Über das Projekt

Ziel des Projektes ist es, die grenzüberschreitende Kooperation zwischen Gemeinden, Städten, Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen in den Grenzregionen der Slowakei und Österreichs zu stärken. Die Anzahl der grenzüberschreitend zusammenarbeitenden Partner soll erhöht werden, strategische Themen erhoben und die Umsetzung in der Praxis ermöglicht werden. Im Rahmen des Projektes sollen auch die Hindernisse untersucht werden, die eine Projektumsetzung beeinträchtigen können. Die fachliche Unterstützung bei der Erarbeitung von Projektvorhaben und gemeinsamen Aktivitäten ist ebenso geplant.

Das Projekt wird im Rahmen des Kooperationsprogramms „Interreg V-A Slowakei – Österreich 2014 – 2020“ durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und aus den Mitteln der Selbstverwaltungskreise Trnava und Bratislava, der Bundesländer Niederösterreich und Burgenland und des Ministeriums für Investitionen, regionale Entwicklung und Informatisierung der Slowakischen Republik gefördert.

Projektpartner

Regionalmanagement Burgenland GmbH, Selbstverwaltungskreis Trnava, Selbstverwaltungskreis Bratislava, NÖ.Regional / Strategische Partner: Stadt Wien, Stadt Bratislava

Laufzeit          01.01.2020 - 31.12.2022

Weitere Informationen

Auswertung Erhebung RegioCoop SK-AT DE
Auswertung Erhebung RegioCoop SK-AT SK
Kick Off Meeting

Netzwerktreffen

Netzwerktreffen zum Thema „Institutionelle Kooperationen“
Netzwerktreffen zum Thema „Klimaneutrale Mobilität, Energie, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung“
Netzwerktreffen zum Thema „Kultur- und Naturerbe“