03. Juni 2022

Am 26. Mai 2022 wurde am Hauptplatz in Gföhl die ca. 140 km lange Radstrecke der Region Kampseen vom Kleinregionsobmann Bürgermeister Gerhard Wandl, Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger (Gföhl), Bürgermeister Andreas Pichler (Lichtenau), Bürgermeister Günther Kröpfl (Neupölla), Bürgermeister Franz Aschauer (Jaidhof) und Bürgermeister Josef Graf (Krumau am Kamp) eröffnet.

Ehrengäste, wie der Landtagsabgeordnete Josef Edlinger und NÖ.Regional Geschäftsführerin Christine Schneider fanden stolze Worte an der gemeinsamen Umsetzung der sieben Gemeinden. „Durch die Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg, können im Miteinander derartig einzigartige Projekte umgesetzt werden. Wir unterstützen die Projektumsetzung, da Mobilität ein wichtiger Standortfaktor ist und die Kooperation in der Kleinregion gleichzeitig der Schlüssel für die erfolgreiche Entwicklung der Region und für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürgern in den sieben Gemeinden ist.“

Die Gesamtkosten von ca. 170.000 Euro wurden zu 70% von der LEADER-Region Kamptal gefördert. Die Investitionen waren notwendig, um die Infrastruktur wie Planung und Beschilderung der Strecke, überdachte Rastplätze, sieben Gemeinderunden, Infotafeln uvm. entstehen zu lassen. Über den Wettbewerb „Clever mobil“ des Regionalen Mobilitätsmanagements der NÖ.Regional, förderte das Land NÖ weitere 10.000 Euro für die Installierung eines E-Bike-Verleihsystems.

Die „VOLT“-Radrunde stellt einen Mehrwert für die Bevölkerung dar und ist gleichzeitig auch eine Ergänzung zum touristischen Angebot. Als Rahmenprogramm bei der Eröffnungsfeier gab es einen Radlreparaturtag, der durch das Mobilitätsmanagement Waldviertel der NÖ.Regional organisiert wurde. Viele Gäste nutzten das Angebot und ließen ihre Fahrräder servicieren und kleine Reparaturen durchführen. Somit steht einer erfolgreichen Radsaison nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen: https://www.noeregional.at/fachbereiche/kleinregionen/ und https://www.noeregional.at/fachbereiche/mobilitaet/
 

Das Regionale „Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Regionale Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.