Über das Projekt

Die funktionale Stadtregion Bratislava-Umland erstreckt sich über die Grenzen der Slowakei hinaus und umfasst auch Gemeinden in Niederösterreich und dem Burgenland. Das Projekt baum_cityregion wird einen weiteren Schritt zu einer Institutionalisierung der grenzüberschreitenden Stadtregion leisten. Hauptziel ist die rechtliche und finanzielle Absicherung der Stadtregion. Außerdem soll eine weitere Vertiefung von institutioneller Zusammenarbeit durch regelmäßige Abstimmung regionaler Stakeholder erreicht werden.

Die Gründungsvorbereitung für eine neu zu schaffende Organisation steht im Mittelpunkt des Projekts. Begleitend werden die im Vorgängerprojekt baum2020 erfolgreich etablierten Vernetzungsformate weitergeführt, z.B. Bratislava Umland Konferenz. Thematisch werden die drei Aktionsfelder 1.) Mobilität, 2.) Raum & Umwelt und 3.) Kultur verfolgt. Mit dem Anlegen eines Grünpuffers an der Staatsgrenze beim Stadtteil Bratislava-Petržalka sowie der Attraktivierung des Dreiländerecks SK-AT-HU werden außerdem konkrete Umsetzungsmaßnahmen realisiert. Das gemeinsame Projektbüro in Bratislava wird weitergeführt und erfüllt eine wichtige Funktion als Infodrehscheibe, Lobbying-Plattform sowie als „Krisenfeuerwehr“ bei akuten grenzüberschreitenden Entwicklungen. 9 Stadtteile von Bratislava (neu dabei: Stadtteil Bratislava-Staré Mesto) und 15 österreichische Gemeinden in Grenznähe sind die Hauptzielgruppe des Projektes und stellen auch den örtlichen Schwerpunkt der Projektumsetzung dar.

Das Projekt wird im Rahmen des Kooperationsprogramms „Interreg V-A Slowakei – Österreich 2014 – 2020“ durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Projektpartner

Stadt Bratislava, Regionalmanagement Burgenland GmbH, NÖ.Regional  / Strategische Partner: Stadt-Umland Management Wien/Niederösterreich, Selbstverwaltungskreis Bratislava

Laufzeit          01.04.2021 - 31.12.2022

Download Projektinfo zweisprachig DE-SK

Terminaviso: Bratislava Umland Konferenz + Forum des Donaufonds