21. September 2021

St. Pantaleon-Erla. Am 17. September fand in St. Pantaleon-Erla ein Radaktionstag im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche statt. Die BürgerInnen und Bürger konnten ihre Räder kostenlos überprüfen lassen und unterschiedliche Modelle von Transportfahrrädern testen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Gemeinde St. Pantaleon-Erla mit Unterstützung durch das Mobilitätsmanagement Mostviertel der NÖ.Regional und dem KlimaEntLaster-Team.

Ganz im Zeichen des diesjährigen Mottos „Beweg dich und bleib gesund“ der Europäischen Mobilitätswoche wurden am Ortsplatz in St. Pantaleon-Erla Aktionen gesetzt, um die gesunde und umweltfreundliche aktive Mobilität zu stärken. Beim RADLReparaturtag der NÖ.Regional wurden durch die Radtechniker der Firma Motozone kleinere Wartungen an Rädern - wie das Justieren von Bremsen und Schaltung oder das Schmieren der Kette - vorgenommen. Insgesamt wurden etwa 25 Räder wieder in Schuss gebracht.

Beim Transportradtest durch das KlimaEntLaster-Team konnten fünf unterschiedliche Modelle - etwa mit Kindersitzen oder Transportboxen - ausprobiert werden. Die Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler der Volksschule St. Pantaleon-Erla zeigten sich erstaunt und begeistert über die im Alltag noch ungewöhnlichen Transportmöglichkeiten.

Die Radlobby Enns-Donauwinkel rundeten mit einem Infostand und Beratungen zum Thema Radfahren das vielfältige Angebot des Aktionstages ab.

Bürgermeister Rudolf Dovinzenz und Vizebürgermeister Josef Alkin zeigten sich erfreut über die gelungene Veranstaltung.

Das Regionale „Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Regionale Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at