14. Juni 2022

Am 08. Juni fand eine Exkursion der GemeindevertreterInnen der NÖ Kleinregion "Herz des Mostviertels" gemeinsam mit Kleinregionsbetreuerin Sarah Kühr der NÖ.Regional zum Johannesweg in Oberösterreich statt. Gemeinsamer Austausch und Vernetzung mit den oberösterreichischen Projektverantwortlichen sowie Ideensammlung für eigene Projekte standen dabei im Vordergrund.

In der aktuellen Kleinregionsstrategie sind die Themen Erhaltung, Adaptierung und Attraktivierung des Wegenetzes für Bevölkerung und Gäste in der Region als zentrale Schwerpunkte definiert. Um sich dazu Inspiration zu holen, unternahmen BürgermeisterInnen, VizebürgermeisterInnen, AmtsleiterInnen und GemeindemitarbeiterInnen der sieben Kleinregionsgemeinden am 08. Juni einen Ausflug zum Johannesweg im oberösterreichischen Mühlviertel.

Ein ausgewähltes Teilstück des Johannesweges wurde zu Fuß erkundet. Gestartet wurde in Nadelbach in der Gemeinde Weitersfelden. Eine kleine Rast wurde in Silberberg bei Familie Thauerböck eingelegt, wo die GemeindevertreterInnen an einer Betriebsbesichtigung und Verkostung bei Biohof und Biobrennerei Thauerböck teilnahmen. Von hier aus ging die Exkursion schließlich weiter bis zum Kammererberg in der Gemeinde Kaltenberg, wo die Wanderer mit einer großartigen Aussicht belohnt wurden. Im Anschluss fand ein gemeinsamer Austausch mit VertreterInnen aus der Region statt. Bürgermeister a.D. Johann Holzmann, Obmann des Regionalverbandes Mühlviertler Alm und Vorsitzender des Forums Johannesweg, sowie Jasmin Pfeiffer, Projektleiterin Johannesweg des Tourismusverbandes Mühlviertler Alm Freistadt informierten die niederösterreichische Belegschaft über die Entstehung, Chancen und Herausforderungen des Johannesweges.

Geselliges Beisammensein und Vernetzung kamen natürlich nicht zu kurz. So ließ man die Exkursion bei einem gemütlichen Abendessen gemeinsam ausklingen.

„Es ist gut und wichtig, auch über die Grenzen zu schauen und sich neue Impulse zu holen. Wir wollen für unsere BürgerInnen nicht in Gemeindegrenzen, sondern in Chancen und Möglichkeiten denken. Auch das Pflegen des regelmäßigen, gemeinsamen Austausches der Gemeinden ist uns wichtig. Die Exkursion zum Johannesweg hat uns dazu eine gute Gelegenheit geboten“, so Kleinregionsobmann Bürgermeister Johannes Heuras.

Informationen zur Kleinregion Herz des Mostviertels: www.herzmostviertel.at

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.