21. September 2021

Die Gemeinde Emmersdorf ist auf dem Weg sich zur „familienfreundlichen Gemeinde“ zertifizieren zu lassen. Die NÖ.Regional begleitet sie in diesem Prozess.

Die Gemeinde Emmersdorf hat sich dazu entschlossen, das Qualitätssiegel „familienfreundliche Gemeinde“ anzustreben. Um zertifiziert zu werden, durchläuft die Gemeinde einen so genannten „Auditierungsprozess“, im Rahmen dessen sie Maßnahmen/Projekte entwickeln und umsetzen muss, die zur Zielerreichung beitragen. Ziel ist es, unter Einbindung aller Generationen, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen in der Gemeinde zu identifizieren und den Bedarf an weiteren zu ermitteln.

Am 16. September fand nun ein Workshop im Rahmen des Familien-/Gesundheits- und Sozialausschusses der Gemeinde statt. Die Obfrau des Ausschusses und Auditbeauftragte GR Mag. Andrea Hebesberger lud dazu ein. Die Gemeinde bietet bereits viele Einrichtungen und Services für Menschen aller Generationen. Zur weiteren Bedarfserhebung fand im Sommer eine Umfrage statt, die Ergebnisse wurden von der Auditbeauftragten präsentiert. Der Fachinput über das Audit und die Durchführung des Workshops erfolgte durch Tanja Wesely, Mitarbeiterin der NÖ.Regional.

Der Auditprozess soll im Herbst 2021 abgeschlossen sein.

Die Zertifizierungsprozesse familienfreundlichegemeinde und familienfreundlicheregion inkl. UNICEF-Zusatzzertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde/Region“ werden begleitet durch die NÖ.Regional.