01. Februar 2021

Das VOR-Schnupperticket ist eine übertragbare Verkehrsverbund-Jahreskarte, die von den Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern am Gemeindeamt kostenlos für einen Tag entliehen werden kann. Mit dem VOR-Schnupperticket können die Bürgerinnen und Bürger Bus, Bahn, das Regionstaxi ISTmobil und zusätzlich die Verkehrsmittel in ganz Wien benutzen. Dieses neue umweltfreundliche und attraktive Angebot gibt es ab sofort in den Gemeinden Großrußbach und Langenzersdorf.

LR Ludwig Schleritzko: „Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern die Chance zu eröffen, umweltfreundliche Verkehrsmittel auszuprobieren und sich vom guten Angebot des Öffentlichen Verkehrs persönlich zu überzeugen. Wir leisten in Partnerschaft mit den Gemeinden dadurch einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundliche Mobilitätswende in NÖ.“

Bürgermeister Josef Zimmermann (Marktgemeinde Großrußbach): „Viele Ausflugs- und Kulturfahrten, Amtswege oder Einkaufsfahrten sind auch mit den Öffis möglich. Und das sogar bequem, rasch, ganz ohne Stau und Parkplatzsuche. Wichtig sei die Hürde etwas Neues auszuprobieren zu überwinden.“ Andreas Arbesser, Bürgermeister Langenzersdorf: „Wir haben eine hervorragende Verkehrsanbindung nach Wien und in die Region mit der Buslinie 850, der Bahn sowie der S-Bahn und ab April auch mit dem IST mobil. Außerdem wird der Bahnhof gerade renoviert und soll in Zukunft barrierefrei sein“, wirbt Bürgermeister Mag. Andreas Arbesser für den öffentlichen Verkehr seiner Gemeinde.

Nähere Informationen zur Entlehnung gibt es für das Schnupperticket in Langenzersdorf auf der Gemeinde-Homepage http://www.langenzersdorf.gv.at/ und unter Tel: 02244/2308 bzw. für Großrußbach unter:  https://www.grossrussbach.gv.at und unter Tel: 02263/6668.

Das Angebot des VOR-Schnuppertickets entstand in Kooperation der Gemeinde mit der LEADER Region Weinviertel Donauraum und dem Mobilitätsmanagement Weinviertel der NÖ. Regional, Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Mobilität. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional berät alle Mobilitätsgemeinden NÖs für eine möglichst optimale Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und umweltfreundlichere Alternativen zum Individualverkehr.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at