Projektwettbewerb 2019

Der Projektwettbewerb wird 2019 zum neunten Mal durchgeführt. Dabei sollen jene Akteure, die hinter erfolgreichen Projekten stehen sowie die Projekte selbst einem breiten Publikum bekannt gemacht werden.

Teilnahmeberechtigt sind Dorferneuerungsvereine, Gemeinden und Kleinregionen. Projekte können jeweils auf Ebene der Dörfer, Gemeinden und Städte sowie Kleinregionen, in den Kategorien

  • Soziale Dorferneuerung und Generationen
  • Ortskernbelebung – Innenentwicklung
  • BürgerInnenbeteiligung und Digitalisierung

eingereicht werden. Die siegreiche Gemeinde/Kleinregion der Kategorie Ganzheitlichkeit wird Niederösterreich im Jahr 2020 beim Europäischen Dorferneuerungswettbewerb vertreten.

Zum Zeitpunkt der Einreichung muss das Projekt fertiggestellt sein. Nicht teilnahmeberechtigt sind Institutionen und Organisationen, andere Vereine oder Privatpersonen.

Einreichungen sind ab sofort möglich! Einreichschluss ist der 6. September 2019.
Hier finden Sie das nötige Formular für die Projekteinreichung

Stolz auf unser Dorf - miteinander leben

Gemeinden und Dorferneuerungsvereine, die Aktionen, die "stolz auf‘s Dorf machen" durchführen, bekommen diese gefördert, sofern sie folgende Bereiche betreffen:

• Generationsübergreifende Aktivitäten - gemeinsames Arbeiten
• Renovieren – neu gestalten
• Junge und ältere Menschen lernen voneinander
• Integration von neuen BürgerInnen
• Barrieren abbauen und überwinden

Kosten für Honorare, Vorträge, Schulungen, Workshops, ExpertInnenkosten, Materialkosten und ähnliches können zur Förderung eingereicht werden. Die finanzielle Unterstützung beträgt 50% bzw. max. € 1.000,00 pro Ort.
Aktionen können bis 10. Mai 2019 eingereicht werden und können von Mai 2019 bis Oktober 2019 durchgeführt werden. Jurysitzung und Genehmigung der Aktionen: 15. Mai 2019.

Die nötigen Formulare für die Einreichung finden Sie hier.

Vereinsfreundlichste Gemeinde

Der Wettbewerb, durchgeführt in Kooperation mit den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN), wird heuer zum 11. Mal durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle Gemeinden in Niederösterreich. Pro politischem Bezirk wird durch eine Fachjury ein Preisträger prämiert. Die Preisverleihung wird voraussichtlich im Herbst 2019 erfolgen.

Einreichungen sind zwischen Mai und Ende Juni 2019 möglich. Die Einreichunterlagen werden allen NÖ Gemeinden zugesandt, und stehen ab Mitte Mai zum Download bereit unter www.vereine-noe.at

Mobilitätswettbewerb Clever Mobil

Gemeinden und Kleinregionen sollen bei der Umsetzung von Leuchtturmprojekten im Rahmen des Landesmobilitätskonzepts
2030+ unterstützt werden. Leuchtturmprojekte haben innovativen Charakter, sind weithin sichtbar und gewährleisten, dass der Leitsatz „Mobilität in ihrer Vielfalt sichern, zukunftsfähig gestalten und fördern" tatsächlich bis in die niederösterreichischen Gemeinden wirkt. Die prämierten Projekte sollen einen sichtbaren Nutzen sowie Qualitätsverbesserungen für die beteiligten Gemeinden und A kteurInnen vor Ort erbringen.

Teilnahmeberechtigte Institutionen
Teilnahmeberechtigt sind alle Mobilitätsgemeinden bzw. alle Kleinregionen, wenn die geplante Aktivität auf dem Gemeindegebiet einer Mobilitätsgemeinde stattfindet. Das Preisgeld kann, je nach Projektaufsetzung, von einer oder mehreren Gemeinden gemeinsam beantragt werden. Pro Gemeinde oder Kleinregion kann nur ein Leuchtturmprojekt eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.