Europäisches Solidaritätskorps für junge Menschen

Das ESK bietet jungen Menschen die Möglichkeit, einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und neue Kompetenzen zu entwickeln. Gemeinden, Organisationen und Unternehmen können mit Hilfe des ESK jungen Menschen aus ganz Europa Möglichkeiten des Freiwilligen-Engagements bieten.

Dauer: das Engagement in einem Projekt Ihrer Wahl kann von 2 bis zu 12 Monaten dauern.

Zielgruppe:

  • solidarische Tätigkeiten zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen – Personen von 18 bis 30 Jahren
  • internationale humanitäre Hilfsmaßnahmen – Personen von 18 bis 35 Jahren

Schwerpunkte:

  • Förderung von Inklusion und Vielfalt,
  • Umweltfreundlichere Gestaltung der Projekte und Förderung eines ökologischnachhaltigen und verantwortungsvollen Verhalten der TeilnehmerInnen und der teilnehmenden Organisationen,
  • Unterstützung des digitalen Wandels durch Projekte und Tätigkeiten, die digitale Kompetenzen fördern, den sicheren Umgang mit IKT begünstigen und ein besseres Verständnis der Risiken und Chancendigitaler Technologien voranbringen,
  • Förderung der Teilhabejunger Menschen an demokratischen Prozessen und des bürgerschaftlichen Engagements.

Gefördert werden:

  • Freiwilligentätigkeiten,
  • von Jugendlichen geleitete Solidaritätsprojekte,
  • Freiwilligenteams, die sich auf die Förderung einer gesunden Lebensweise und die Erhaltung des kulturellen Erbes konzentrieren,
  • sowie das Europäische Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe.

Förderfähigkeit für junge Menschen:

  • Junge Menschen, die sich an Aktivitäten des Europäischen Solidaritätskorps beteiligen möchten, müssen sich auf dem Portal des Europäischen Solidaritätskorps registrieren.
    • Dort können sie nach Organisationen suchen, die entsprechende Projekte durchführen.
    • Des Weiteren können Gruppen registrierter junger Menschen direkt Mittel für Solidaritätsprojekte beantragen, die von ihnen entwickelt und geleitet werden.

Förderfähigkeit für Gemeinden und andere Organisationen:

  • Jede öffentliche oder private Einrichtung kann Finanzmittel für Tätigkeiten im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps beantragen.
  • Um am Europäischen Solidaritätskorps teilnehmen zu können, benötigen Organisationen ein Qualitätssiegel.
    • Durch das Qualitätssiegel soll sichergestellt werden, dass die Organisationen solidarische Tätigkeiten hoher Qualität im Einklang mit den Grundsätzen des Programms durchführen.
    • Anträge für das Qualitätssiegel für solidarische Freiwilligentätigkeiten können jederzeit eingereicht werden.
    • Das Qualitätssiegel ermöglicht Organisationen den Zugang zum Organisationsportal: Auf dem Portal können Einsatzmöglichkeiten für junge Menschen angeboten oder nach potenziellen Teilnehmern gesucht werden.
    • Ausnahmen: für Solidaritätsprojekte muss kein Qualitätssiegel beantragt werden; Ähnliches gilt für Organisationen, die über eine gültige Akkreditierung für den Europäischen Freiwilligendienst im Rahmen von Erasmus+ verfügen.

Einreichfristen:

  • Freiwilligenprojekte und Solidaritätsprojekte - 23. Februar 2022 (12:00 Uhr MEZ)
  • Freiwilligenteams in prioritären Gebieten - 6. April 2022, (17:00 Uhr MEZ)
  • Freiwilligentätigkeiten im Rahmen des Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe - 3. Mai 2022, (17:00 Uhr MEZ)