Gemeinderäte kaufen für Risikogruppen ein

Stadt/Gemeinde: Puchberg am Schneeberg
Ein Projekt aus dem 1. Lockdown, das nun reaktiviert wurde: der Puchberger Gemeinderat übernimmt Einkäufe und Erledigungen wie das Besorgen von Medikamenten, Wege zur Post... für Risikogruppen. Unterstützungswünsche können an Vize-Bgm. Christian Dungl telefonisch übermittelt werden, er koordiniert die Hilfe mit dem Gemeinderat. Die Lieferung erfolgt dann vor die Haustüre.

Ansprechperson/Kontakt:
Vize-Bgm. Christian Dungl (Koordinator), T: +43 699 19115540

Jugendorganisationen helfen bei Besorgungen

Stadt/Gemeinde: Grünbach
Grünbacher Jugendvereinigungen wie die Junge Generation, Pfarrjugend, Junge ÖVP und die Musikvereinsjugend helfen zusammen um anderen zu helfen. Einkäufe und Erledigungen wie das Besorgen von Medikamenten werden für Risikogruppen übernommen.

Ansprechperson/Kontakt:
Anrufe oder SMS bitte an die Koordinatorinnen Madhavi Hussajenov und Susanne Demuth, T: +43 664 3476049

Einkaufsdienst

Stadt/Gemeinde: Lanzenkirchen
Jeden Dienstag und Samstag kaufen Freiwillige für Risikogruppen Lebensmittel und/oder Medikamente ein.

Ansprechperson/Kontakt:
Die beiden Koordinator*innen: Vize-Bgm. Heidi Lamberg (T: +43 664 4141622) und Sicherheits-Gemeinderat David Diabl (T: +43 680 2337551)

Traiskirchen hilft - Wir bringen Ihnen Ihren Einkauf nach Hause!

Stadt/Gemeinde: Traiskirchen
Das Einkaufservice wird von der Stadtgemeinde für alle Personen über 70 Jahren und/oder vorerkrankte Menschen angeboten. Melden können sich ältere Menschen, wenn sie Unterstützung brauchen – etwa für die Besorgung von Lebensmitteln und Medikamenten, aber nicht selbst in einen Supermarkt oder eine Apotheke gehen wollen bzw. können. Wenn Sie den Hol- und Bringdienst gerne nutzen wollen und wir für Sie einkaufen gehen sollen, rufen Sie bitte unter der Traiskirchen-hilft Hotline +43 50355400 an und geben Sie uns Ihren Bedarf sowie Ihre Kontaktdaten bekannt.

Ansprechperson & Kontakt
Traiskirchen hilft-Hotline: +43 50355400
Weitere Informationen: https://traiskirchen.gv.at/suche/traiskirchen-hilft/

Team Mödling 2.0

Stadt/Gemeinde: Mödling
Die Stadtgemeinde Mödling hat mit Unterstützung des Roten Kreuzes und dem Jugend Rotkreuz Mödling  ab 1. November wieder eine Hotline für Sie eingerichtet! Das Team Mödling erledigt Einkäufe oder besorgt Medikamente. Mit Stand vom 10. Oktober sind bereits wieder 35 Freiwillige im Einsatz - vielen Dank dafür!
Wenn Sie über 65 Jahre alt sind oder eine Vorerkrankungen haben und keine familiäre Hilfe in Anspruch nehmen können, unterstützen wir Sie gerne! Rufen Sie an unter+43 699 14421260täglich von Montag bis Samstag, von 7 bis 16 Uhr
Freiwillige, die gerne helfen möchten, melden sich bitte bei: theodor.abart@n.roteskreuz.at

Ansprechperson & Kontakt:
Weitere Informationen: https://www.moedling.at/FILM_Team_Moedling_startet_durch  https://de-de.facebook.com/rkmoedling/

Desk-Sharing für alle im Gemeindeamt Muggendorf

Stadt/Gemeinde: Muggendorf
Home-Office und Home-Learning setzen eine gute Internetverbindung voraus um effizient arbeiten und lernen zu können. Die Gemeinde bietet 4 Arbeitsplätze im Gemeindeamt Muggendorf mit einer Internetverbindung von 50 Mbit/s an. Die Internetverbindung wird über WLAN hergestellt, welche die Gemeinde gratis zur Verfügung stellt. Ebenfalls stellt die Gemeinde einen Drucker zur Verfügung. Das restliche EDV-Equipment ist selbst mitzubringen, wie zum Beispiel: Laptop, etc …
Um die Arbeitsplätze zu nutzen, bitten wir um Voranmeldung!

Ansprechperson/Kontakt:
Gemeinde Muggendorf: +43 2632 74330 zu den Gemeindeöffnungszeiten

Einkaufsservice

Stadt/Gemeinde: Muggendorf
Gemeinderat Matthias Pasquali und sein Team vom Landsitz Oberhof führen ein Einkaufsservice für ältere und besonders gefährdete MuggendorferInnen durch. Bestellungen per SMS oder WhatsApp sind möglich.

Ansprechperson & Kontakt:
GR Matthias Pasquali +43 676 5082010 oder telefonisch an Gemeinde +43 2632 74330.

Gloggnitzer Betriebe mit Lieferservice und Herz

Gemeinde/Stadt: Gloggnitz

Gemeinsam entstand die Idee eine Liste aller Gloggnitzer Betriebe zu erstellen, welche über einen Online Shop und bzw. oder einen Lieferservice verfügen. Mittlerweile ist dieser Service ein Selbstläufer geworden: 36 Betriebe befinden sich auf der Liste, welche wir täglich auf Facebook und der Gemeinde Homepage aktualisieren. Gleichzeitig haben wir diese Liste ausgedruckt und verteilen sie in den Gemeindebauten, in denen vorrangig unsere Senioren wohnen, die teilweiseüber kein Internet verfügen. Wir haben in den 14 Tagen schon wirklich beeindruckende Erfolge erzielt und unsere heimischen Betriebe erzielen GRANDIOSE Umsätze. Wir wollen unsere Betriebe somit in dieser schweren Zeit unterstützen. Weitere Maßnahmen zur Unterstützung der Bevölkerung: Hilfepool/Nachbarschaftshilfe, Kinder schreiben Briefe und zeichnen Zeichnungen für das NÖ Landespflegeheim

Ansprechperson & Kontakt:
Beauftragter der familienfreundliche Gemeinde: Kerstin Rodarth

Muggendorfer unterstützen Muggendorfer - MUM

Gemeinde: Muggendorf

Viele MitbürgerInnen sind von Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit betroffen. Die Hilfspakete der Regierung helfen nicht in dem Ausmaß, kommen zu spät oder erreichen die Betroffenen gar nicht. Auch ohne Corona kann es passieren, dass man - natürlich unverschuldet - in eine Notlage gerät. Um für unsere MitbürgerInnen in Ausnahmesituationen Hilfeleistungen tätigen zu können, haben sich die MuggendorferInnen entschlossen einen Verein zu gründen: „Muggendorfer unterstützen Muggendorfer“ kurz MuM. Dieser Verein kann rasch, unbürokratisch und selbstverständlich anonym helfen.
Weitere Informationen: www.mum-ev.at

Ansprechperson & Kontakt:
Michael Spiwak 0676/544 2440 michael.spiwak@mum-ev.at
Sebastian Grabenweger 0676/937 7834 sebastian.grabenweger@mum-ev.at

Hilfe aus Kirchau

Gemeinde: Warth

11.000 Menschen in Wien sind derzeit obdachlos, die Coronakrise macht den Betroffenen das Leben noch schwerer. Zwölf Firmlinge aus Kirchau – sensibilisiert durch die Berichte eines ehemaligen Obdachlosen – rief über Whatsapp, soziale Medien und Infozetteln eine Spendenaktion ins Leben, unterstützt wurden sie von einer aktiven Pfarrgemeindrätin. Vor kurzem konnten Sachspenden im Wert von 2.700 Euro nach Wien gebracht werden, wo sie Obdachlosen zur Verfügung gestellt werden konnten!

Ansprechperson & Kontakt:
Walter Ströbl (Regionalberater NÖ.Regional): T: +43 676 88591212, E: walter.stroebl@noeregional.at

Hinweis: dieses Projekt stammt aus dem 1. Lockdown 2020 und wird als Best-Practise-Beispiel in der Auflistung geführt.

Zustelldienst in Wiesmath

Gemeinde: Wiesmath

Die Jugendgruppe „s´Platzl“ ist schon viele Jahre sehr aktiv im Wiesmather Gemeindeleben. Nun, nachdem sich gerade ältere WiesmatherInnen im Zuge der Corona- Krise vorbildlich an die Ausgangsbeschränkungen halten, haben sich viele Mitglieder der Jugendgruppe bereit erklärt, 3 x pro Woche die beim örtlichen Nahversorger bestellten Waren kostenlos an die älteren GemeindebürgerInnen auszuliefern

Ansprechperson & Kontakt:
Walter Ströbl (Regionalberater NÖ.Regional): T: +43 676 88591212, E: walter.stroebl@noeregional.at

Hinweis: dieses Projekt stammt aus dem 1. Lockdown 2020 und wird als Best-Practise-Beispiel in der Auflistung geführt.