Smart Mobil: Modul - Save the date

Im Herbst wird die Weiterbildungsreihe Smart Mobil mit Modul 2 „Von der Information zum Bürgerservice“ fortgesetzt.

Heutzutage gilt es als selbstverständlich Informationen jederzeit und überall abrufen zu können. Gleichzeitig wird es aber aufgrund der „Informationsflut“ zunehmend schwieriger aus der Fülle von Informationen das Wesentliche herauszufiltern. Dies gilt auch für Mobilitätsinformationen.

Um die Bevölkerung für den Öffentlichen Verkehr zu gewinnen und damit das Angebot vor Ort zu sichern, ist eine effiziente Informationspolitik wesentlich.

In Modul 2 von Smart Mobil erhalten Sie Know-how zum Thema Mobilität und Kommunikation:

  • Wie komme ich zu Mobilitätsinfos für meine Gemeinde?
  • Welches ÖV-Angebot gibt es in meiner Heimatgemeinde?
    • Wie komme ich einfach von A nach B?
    • Wo bekomme ich mein Ticket?
  • Wie und womit kommuniziere ich diese Informationen an meine Gemeindebürger/innen?

 

Folgende Termine und Orte stehen zur Auswahl: 

  • 30. September 2019, Wiener Neustadt
  • 1. Oktober 2019, Krems 

 

Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung wird gesorgt. Genaue Angaben zu Ort, detailliertem Programm sowie Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie Ende August.

Diese Einladung ergeht an die Bürgermeister/innen und Mobilitätsbeauftragte der NÖ Mobilitätsgemeinden. Der Inhalt dieses Moduls ist besonderes für Gemeindemitarbeiter/innen, die im direkten Bürgerkontakt stehen (Bürgerservice) sowie für die Gemeindeinformation und Kommunikation verantwortlich sind, gedacht, Die Bürgermeister/innen können zuständige Personen auch gern für das Seminar anmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Das Regionale Mobilitätsmanagement 

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional.GmbH. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at