22. Dezember 2016

Nun ist bald Schluss mit dem "Discobus", der vor allem für die jungen BewohnerInnen der Gemeinden Tullnerbach, Wolfsgraben, Pressbaum und Eichgraben als Nachtbusverbindung an Sonn- und Feiertagen ab Wien Hütteldorf fungierte. Er wird ab 2017 durch ein neues benutzerfreundlicheres Nachttaxi-Konzept ersetzt, das mit Unterstützung der NÖ.Regional.GmbH ausgearbeitet und umgesetzt werden konnte.

Jede Bürgerin und jeder Bürger mit Hauptwohnsitz in Pressbaum, Tullnerbach, Wolfsgraben oder Eichgraben kann sich ab Anfang Jänner 2017 eine spezielle Karteam jeweiligen Gemeindeamt holen, die einen Taxi-Rabatt sichert.

Am Wochenende sicher heim
Wenn man in Wien Hütteldorf an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen zwischen 2:30 und 3:30 ins Taxi 31300 steigt, muss man nur diese Karte ins Lesegerät stecken – und braucht dann für eine Fahrt nach Pressbaum, Tullnerbach, Wolfsgraben oder Eichgraben nur noch einen stark rabattierten Betrag von 12 Euro bezahlen. Dieser Betrag lässt sich leicht teilen – und darf auch bewusst geteilt werden. Das soll als Anreiz dienen, nicht komplett alleine zu fahren, sondern sich zusammenzutun, dann sind es sogar nur noch 6, 4, oder 3 Euro pro Fahrgast. Pro Fahrt wird nur EINE Karte benötigt (es müssen also nicht alle Mitfahrenden eine eigene Karte besitzen). 

Zwei Linien für die Wienerwald-Gemeinden
Auch können die Ausstiegsstellen der einzelnen Fahrgäste an unterschiedlichen Orten liegen, sie müssen nur alle an der jeweiligen Linie liegen. Es gibt zwei Linien. Beide Linien verlaufen vom Bahnhof Wien Hütteldorf über die Autobahn nach Pressbaum. Von dort verläuft die eine Linie weiter überPressbaum/Rekawinkel nach Eichgraben, die andere Linie nach Tullnerbach/Irenental und Wolfsgraben.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional.GmbH. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.
 


Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at