29. März 2021

LH Mikl-Leitner: Land NÖ unterstützt diese Aktion für mehr Lebensqualität in Stadt und Land, wo das Miteinander der Bürger im Vordergrund steht.

Die Gemeinden stehen vor gesellschaftlichen Veränderungen. Geburtenrückgang und Überalterung der Gesellschaft, neue Lebens- und Familienformen sowie Abwanderung der Jugend und Migration sind die Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Der soziale Zusammenhalt gewinnt daher in den Gemeinden immer mehr an Bedeutung.

Bereits zum siebten Mal sind Dorferneuerungsvereine und Gemeinden in Niederösterreich eingeladen, kleine Aktionen zu setzen, die das Gemeinsame in den Vordergrund stellen. 2021 steht die Aktion unter dem Motto "Stolz auf unser Dorf - miteinander leben!". Von 1. April bis 8. Mai 2021 können Projekte zur Förderung eingereicht werden, die wiederum bis zum 31. Oktober 2021 umzusetzen sind - und zwar zu den fünf Themenschwerpunkten: generationsübergreifende Aktivitäten und gemeinsames Arbeiten, gemeinsames Gestalten und Renovieren, junge und ältere Menschen lernen voneinander, Integration von neuen Bürgerinnen und Bürgern sowie Barrieren abbauen und überwinden.

"Die Aktion ,Stolz auf unser Dorf - miteinander leben' fördert freiwilliges soziales Engagement in den Gemeinden. Durch gemeinsame Aktionen, die das Miteinander, das Verständnis füreinander und die Solidarität der Bürgerinnen und Bürger zueinander fördern, wird das Gemeinsame in den Vordergrund gestellt. Unsere Gemeinden sind auf ein lebendiges Miteinander angewiesen und Bürgerengagement durch Ehrenamt und Freiwillige, schafft Lebendigkeit und Freude am Gemeindewesen", betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Das Land NÖ unterstützt die Aktion "Stolz auf unser Dorf - miteinander leben" mit insgesamt 100.000 Euro. Pro ausgewählter Initiative gibt es 50 Prozent der Projektkosten mit maximal 1.000 Euro pro Ort. 

Walter Kirchler, Geschäftsführer der NÖ.Regional: "Mit dieser Aktion können Dorferneuerungsvereine und Gemeinden schnell und unbürokratisch Förderungen beantragen, um Projekte mit geringem finanziellen Aufwand, aber großer Wirkung für die Gemeinschaft im Ort umzusetzen."

Maria Forstner, Obfrau der NÖ Dorf-und Stadterneuerung: "Für den Verein NÖ Dorf- und Stadterneuerung - Gemeinschaft der Dörfer und Städte" ist es ein besonderes Anliegen, die Entwicklung der Gemeinden und Dörfer zu unterstützen. Ein großes Dankeschön an das Land Niederösterreich für die finanzielle Unterstützung der Projekte, die in der Aktion umgesetzt werden. Gemeinsam mit der NÖ.Regional sind wir als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger da, um viele Projekte im Sinne der Richtlinien des Landes umzusetzen", erklärt Maria Forstner, Obfrau der NÖ Dorf- und Stadterneuerung - Gemeinschaft der Dörfer und Städte. 

Weitere Informationen https://www.dorf-stadterneuerung.at/wett-bewerbe/stolz-auf-unser-dorf/

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.
Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.