12. Oktober 2018

Rechtzeitig vor dem Winter konnten wieder wesentliche Teile der Burgruine Kirchschlag in der Buckligen Welt saniert werden.

Die Burgruine über der Stadt ist das Wahrzeichen von Kirchschlag i.d.BW, deshalb ist sie auch für die Bevölkerung ein wesentliches Identifikationsmerkmal! Der Witterung ausgesetzt, nagt der Zahn der Zeit auch an diesem Gemäuer …..

Eine Gruppe von Ehrenamtlichen sichert schon seit vielen Jahren mit Unterstützung der Stadtgemeinde Kirchschlag Stück für Stück dieser Burganlage mit enormem Einsatz. Heuer wurde im Rahmen der Dorferneuerung einer der Ecktürme, der sog. Pulverturm, saniert, da er bereits bedenkliche Risse aufwies und immer wieder Steine von der Mauerkrone stürzten. Auch die Mauer des Palas, des Hauptgebäudes, wurde gesichert, weiters wurde eine Fluchtstiege montiert.

Die Burgruine ist nicht nur eine touristische Sehenswürdigkeit, sondern in den Gemäuern finden auch zahlreiche Veranstaltungen statt. Mit den durchgeführten Sanierungsmaßnahmen ist die vielfältige Nutzung der Burgruine für die nächsten Jahre gesichert, die Sicherheit für die BesucherInnen ist gewährleistet.

Die NÖ.Regional begleitet den Dorferneuerungsprozess in Kirchschlag und unterstützt die Stadtgemeinde und den Dorferneuerungsverein bei der Projektentwicklung und – abwicklung.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.