03. Juni 2020

Seit Anfang Mai ist die Kleinregion Ybbstal mit ihrer eigenen Website online. www.unser-ybbstal.at bietet GemeindebürgerInnen, Betrieben, Organisationen, Vereinen und vielen mehr gebündelt News aus den zehn Mitgliedsgemeinden. Ein digitales Regionsfenster schafft Überblick und Einblick in die Aktivitäten einer gesamten Region. Die neue Website wurde in Begleitung durch die NÖ.Regional.GmbH verwirklicht.

Die Seite www.unser-ybbstal.at dient dem gemeinsamen digitalen Auftritt der zehn Ybbstaler Gemeinden. Ihr Anliegen ist es, in erster Linie Informationen, Neuigkeiten und Veranstaltungen aus den Mitgliedsgemeinden gesammelt auf einer gemeinsamen Plattform zu veröffentlichen. Berichte, die für die gesamte Kleinregion und darüber hinaus wissenswert und relevant sind oder die gesamte Region betreffen werden hier auf einer Website dargestellt – ein großer Vorteil für BürgerInnen, Gemeinden und Partnerorganisationen. Die Kontaktdaten aller zehn Gemeinden sind ebenfalls gebündelt auf der Website abrufbar.

Unser-ybbstal.at schafft eine Bühne für die Kleinregion als Ganzes. Die gelebte Zusammenarbeit der zehn Gemeinden über räumliche Grenzen hinweg wird hier öffentlich sichtbar – ihre selbst definierten Aufgaben, Ziele, Schwerpunkte, Projekte und ihre Vision für die Zukunft werden präsentiert. „Region (er)leben“ ist nicht nur ein Slogan, sondern Leitgedanke der Kleinregion. „Wir identifizieren uns mit der Region und leben die kleinregionale Zusammenarbeit. Kooperationen schaffen Lebensqualität, machen die Region erlebbar und eröffnen neue Möglichkeiten“, so die zehn Gemeinden.

In seinem Vorwort auf der Website lädt der Kleinregionsobmann Bgm. Mag. Werner Krammer die Bevölkerung gezielt zur Nutzung von unser-ybbstal.at ein: „Oft ist es für den Einzelnen schwer zu fassen, welch unglaubliches Potenzial in unserer Region steckt, welche Besonderheiten jeden unserer Orte auszeichnen. Genau hier setzen wir mit dieser Website an. Ich lade Sie ein, nutzen Sie dieses Angebot, um sich über aktuelle Veranstaltungen, die neuesten Projekte oder bisher verborgene Schätze der Kleinregion zu informieren und am Laufenden zu halten.“

Ein besonderes Anliegen, das die Kleinregion weiters mit ihrer Website verfolgt, ist es, Tipps für Vereine und Freiwillige zur Verfügung zu stellen. In Zusammenarbeit mit Service Freiwillige werden Vereine über rechtliche und organisatorische Belange des Vereinswesens informiert. Als Service für BürgerInnen können durch eine direkte Verknüpfung zu den Übersichtseiten der Gemeinden rasch und zeitsparend die Vereine der Region aufgerufen werden. Die Kleinregion zählt immerhin insgesamt über 500 Vereine und jede(r) BürgerIn ist Mitglied in durchschnittlich 2,4 Vereinen!

In Zusammenarbeit mit den Ybbstaler Alpen finden BürgerInnen auf einen Klick auch regionale Ausflugsziele und Gastronomietipps.

Die Idee für dieses Projekt wurde im Rahmen des Ideenwettbewerbs der NÖ Dorf- und Stadterneuerung prämiert. Durch die finanzielle Unterstützung des Landes NÖ und die inhaltliche Begleitung im Rahmen der Kleinregionsarbeit der NÖ.Regional.GmbH konnte die Website realisiert werden.

Wissenswertes über die Kleinregion Ybbstal:  Die Kleinregion Ybbstal wurde bereits 1993 gegründet und zählt somit zu einer der ersten Kleinregionen Niederösterreichs. Sie besteht aus den 9 Gemeinden Allhartsberg, Göstling an der Ybbs, Hollenstein an der Ybbs, Kematen an der Ybbs, Lunz am See, Opponitz, Sonntagberg, St. Georgen am Reith und Ybbsitz sowie der Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs. Insgesamt leben rund 30.500 Menschen in der Kleinregion, die sich über eine Gesamtfläche von über 740 km² erstreckt. Derzeit arbeitet die Kleinregion an der Umsetzung von insgesamt 21 Projekten für die Weiterentwicklung der Region.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.