20. September 2022

Die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September steht heuer unter dem Zeichen „Besser verbunden“, das Verbinden von Orten und Menschen steht dabei im Mittelpunkt. Das Regionale Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional setzt dabei zahlreiche Aktionen und lädt zu attraktiven Angeboten zum Mitmachen ein. Am 22. September gilt zudem in der gesamten Ost-Region: VOR-Einzeltickets gelten als Tageskarte. Fahrgäste können also den ganzen Tag über auf der gewählten Strecke in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland unterwegs sein.

Die Europäische Mobilitätswoche stellt seit mehr als 20 Jahren die klimafreundliche Mobilität, also das Radfahren, Zufußgehen und den öffentlichen Verkehr in den Vordergrund. Das Land Niederösterreich unterstützt diese europäische Initiative mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen, die gemeinsam mit den Gemeinden und Partnerorganisationen umgesetzt werden.

„Einfach mal ausprobieren: zu Fuß oder mit dem Rad zum Bahnhof und weiter mit den Öffis zur Arbeit, nach dem Motto >> mein Auto hat heute frei <<", so Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Das Regionale Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional – als Ansprechpartner für NÖ Mobilitätsgemeinden – setzt seit vielen Jahren Projekte zum Zufußgehen wie den „NÖ SchulGehBus“ oder „Elternhaltestellen im Schulumfeld“, oder zum Radfahren um. Dafür bieten sich u.a. Veranstaltungen wie Mobilitätsfeste, zum Anfassen und Ausprobieren alternativer umweltfreundlicher Mobilitätsangebote, an. Mobilitätsfeste an multimodalen Knoten wie Bahnhöfen laden die Bevölkerung ein mitzumachen und sich an dieser Aktionswoche und darüber hinaus zu beteiligen. Sie bieten Gelegenheit E-Bikes oder Lastenräder auszuprobieren, bei Radworkshops die eigene Geschicklichkeit zu testen oder bei einem kostenlosen Radcheck sein Rad auf Verkehrssicherheit überprüfen zu lassen. An ÖBB Fahrkartenautomaten gibt es Schulungen zum Ticketkauf, so dass auch diese Hürde zur Nutzung der Öffis gemeistert werden kann.

In zahlreichen Gemeindestuben können sich BürgerInnen auch Schnuppertickets für den Öffentlichen Verkehr ausleihen. Jene Gemeinden, die Interesse an einem VOR Klimaticket (Metropol)Region für ihre GemeindebürgerInnen haben, aber noch keines besitzen, können sich gerne an das Regionale Mobilitätsmanagement wenden. Die MobilitätsmanagerInnen stehen den Gemeinden beratend zur Seite und unterstützen bei der Anschaffung.

VOR-Aktion am autofreien Tag: Einzelkarte = Tageskarte

Gelegenheit zum Öffi-Testen bietet sich insbesondere auch beim „autofreien Tag“ am 22. September 2022 an. An diesem Tag gilt, in der gesamten Ostregion, der VOR Einzelfahrschein als Tagesticket. Für alle, die in Niederösterreich, dem Burgenland und Wien ein Einzelticket für Bus, Bahn oder Bim kaufen, ist die Benutzung von allen öffentlichen Verkehrsmittel auf der ausgewählten Strecke, den ganzen Tag über möglich.

Das Regionale „Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Regionale Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at