06. August 2018

Die sechs Gemeinden des Lainsitztals arbeiten seit einigen Monaten an einer Strategie für die zukünftige Weiterentwicklung der Kleinregion. Im Zuge einer Sommerklausur der sechs Bürgermeister am Gemeindeamt St. Martin wurden nun die weiteren Schritte dafür festgelegt

Basierend auf den Ergebnissen der vorherigen Treffen der Bürgermeisterrunde und einer öffentlichen Veranstaltung im Mai wurden bisherige Projektideen und bereits definierte Ziele weiter verfeinert und präziser ausformuliert.

Die sechs Bürgermeister der Kleinregion einigten sich auf eine weitere Vorgangsweise mit BürgerInnenbeteiligung. Im Spätherbst soll eine Fragebogenaktion für die Regionsbevölkerung durchgeführt werden. Dabei sollen alle Interessierten die Möglichkeit erhalten, die zukünftige Themenausrichtung der umzusetzenden Projekte nach den eigenen Prioritäten zu beeinflussen.

Der Strategieprozess im Lainsitztal wird von der zuständigen Regionalberaterin der NÖ.Regional.GmbH, Elisabeth Wachter, begleitet.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.