12. Jänner 2017

Mit einem sportlichen Nachmittag ging das Projekt „Kleinregion Aktiv“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand am 12. Jänner in Hoheneich in die nächste Runde. Eva Hemmer, diplomierte Fitnesstrainierin aus Schrems, stellte den Teilnehmerinnen hilfreiche Übungen zur Förderung der Beweglichkeit von Rücken- und Beckenbodenmuskulatur vor.

„Wer seinen Körper fit hält, hat gute Chancen länger beschwerdefrei, selbständig, beweglich und mobil zu bleiben“, lautet der Grundsatz von Eva Hemmer, die regelmäßig Fitness- und Gymnastikkurse in Gmünd und Schrems abhält. Bei der Schnupperstunde im Turnsaal der Volksschule Hoheneich stand ein bunter Mix aus Übungen zur Mobilisation, Stärkung des Beckenbodens, Koordination, Muskelkräftigung, aber auch Entspannung auf dem Programm. 

Mit dieser und ähnlichen Aktionen im Rahmen des Projektes "Kleinregion Aktiv" gelingt es der Kleinregion Waldviertler StadtLand mehr Bekanntheit und positive Resonanz in der Bevölkerung zu erzielen. Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz konnte zur diesmaligen Veranstaltung auch Christian Grümeyer, Bürgermeister von Hoheneich, und Seniorenbund-Obmann Otto Riedl begrüßen. 

Beim nächsten Termin im Februar gibt es eine Führung der Brauerei Schrems mit Bierverkostung.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional.GmbH serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam mit der Kleinregion StadtLand suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.