22. Dezember 2020

Im Oktober 2020 folgte Abgeordneter zum Nationalrat Lukas Brandweiner Jürgen Maier zum Obmann des Regionalverbandes Waldviertel nach. Bereits in den ersten Monaten wurden Aktivitäten geplant und durchgeführt um den Regionalverband Waldviertel für die Öffentlichkeit noch sichtbarer zu machen. Ebenso absolvierte Brandweiner diverse Arbeitsgespräche mit Entscheidungsträgern auf hoher politischer Ebene.

Neben Arbeitsgesprächen mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Landesrat Ludwig Schleritzko besuchte Brandweiner auch Landesrat Martin Eichtinger. Dabei wurden zahlreiche wichtige Themen für das Waldviertel besprochen. Gerade „Junges Wohnen“, ein Fördermodel des Landes Niederösterreich, europäische Initiativen, von denen das Waldviertel als Region profitieren kann und die Situation am Arbeitsmarkt wurden erörtert.

„Der Regionalverband ist erster Ansprechpartner für die Gemeinden und die dort handelnden Personen. Mit Lukas Brandweiner, und das spürt man in jedem Gespräch, steht dem Regionalverband Waldviertel ein junger Politiker vor, der mit Schwung und Elan für die Themen im Waldviertel brennt. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und wünsche viel Freude mit der Aufgabe“, so Landesrat Martin Eichtinger nach dem Arbeitsgespräch.

„Ich bin mit Landesrat Martin Eichtinger im ständigen Austausch und wir arbeiten hervorragend zusammen. Als Obmann des Regionalverbandes Waldviertel werden wir künftig noch intensiver am erfolgreichen Weg des Waldviertels arbeiten. In seinem Ressort sind die Agenden von NÖ.Regional angesiedelt und somit ist er natürlich erster Ansprechpartner in meiner neuen Funktion, auch das Projekt den Regionalverband bekannter zu machen stand auf der Tagesordnung“, berichtet Brandweiner.

Mit der Entwicklung eines Podcast, der die verschiedenen Arbeitsgruppen des Regionalverbandes Waldviertel vorstellt und erklärt, wurde ein erster Schritt gesetzt.
„Im Neuen Jahr, sobald es die Situation rund um das Corona-Virus wieder zulässt, werden wir mit den nächsten Folgen in Produktion gehen und regelmäßig neue Podcasts online stellen, den Anfang macht Bürgermeister Martin Bruckner – rund ums Thema Wohnen in unserer Heimatregion“, freut sich der Regionalverbandsobmann.

Einblicke in die Denkweisen von Entscheidungsträgern und engagierten Menschen im Waldviertel geben ein mögliches Bild für die Zukunft des Waldviertels. Die erste Episode wurde bereits mit Lukas Brandweiner aufgenommen und ist unter https://www.noeregional.at/podcast-waldviertel/ abrufbar.

Christine Lechner, Geschäftsführerin NÖ.Regional: „Die Regionalverbände in den 5 Hauptregionen Niederösterreichs dienen der strategischen Entwicklung und zur Umsetzung regionaler Projekte. Ihre Hauptregionsstrategie stellt auch die Handlungsbasis der NÖ.Regional da. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit werden regionale Interessen mit der Landesstrategie abgestimmt.“