28. Februar 2022

Neunkirchen. Am 22. Februar fanden im Festsaal der NMS Neunkirchen die beiden teilregionalen Arbeitsgruppen-Treffen im Rahmen der Regionalen Leitplanung Neunkirchen-Bucklige Welt statt. Unter hoher Beteiligung der Bezirksgemeinden wurde dabei über wichtige Inhalte der überörtlichen Raumordnung diskutiert.

Der Großteil der insgesamt 58 Bezirksgemeinden Neunkirchens war bei dieser Veranstaltung, welche durch die NÖ.Regional (Büro Industrieviertel) organisiert wurde, vertreten und beriet sich mit dem zuständigen Planungsbüro „mecca consulting“ über wesentliche Aspekte einer zukunftsfähigen Raumplanung auf Regionsebene. Im Zuge des Leitplanungsprozesses erarbeiten VertreterInnen der Gemeinden, der Region und des Landes Niederösterreich in Zusammenarbeit mit Planungsteams und der NÖ.Regional eine zukunftsfähige Strategie zur Siedlungs- und Standortentwicklung. Hintergrund ist, dass bis Ende 2023 flächendeckend in ganz Niederösterreich Regionale Raumordnungsprogramme überabeitet bzw. neu erarbeitet werden.

Nachdem bereits seit Herbst 2021 intensiv an diesem Prozess gearbeitet wird, präsentierte das Planungsteam den Gemeinden nun erste, auf aktuellen Studien und Daten basierende Fachvorschläge, zu den verordnungsrelevanten Inhalten des Regionalen Raumordnungsprogramms. Die Kerninhalte dabei umfassen Siedlungsgrenzen, Erhaltenswerte Landschaftsteile, Regionale Grünzonen, Agrarische Schwerpunkträume, Überörtliche Betriebsgebiete sowie Flächen für Materialabbau. Die Regionale Leitplanung ersetzt jedoch nicht die örtlichen Entwicklungskonzepte der Gemeinden, sondern bietet einen unterstützenden überörtlichen Rahmen für eine regional abgestimmte sowie zukunftsfitte Entwicklung.

Um die Anregungen und Inputs aller Gemeinden bestmöglich abholen zu können, wurde an diesem Tag jeweils ein eigener Termin für die östlichen als auch für die westlichen Bezirksgemeinden abgehalten. Durch die intensive Beteiligung der Gemeinden und deren Rückmeldungen zu den einzelnen Themenbereichen und Planungsentwürfen konnte das zuständige Planungsteam wertvolles Feedback für die weitere Arbeit in den nächsten Wochen mitnehmen. Im Frühjahr werden innerhalb der Region sämtliche Gemeindegespräche stattfinden, wo die bisher erarbeiteten Vorschläge weiter konkretisiert werden sollen. Der Abschluss der Regionalen Leitplanung Neunkirchen-Bucklige Welt ist mit Sommer 2022 geplant. Die NÖ.Regional begleitet den gesamten Prozess intensiv.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.