26. Februar 2020

Das Pielachtal ist am besten Weg, sich als familienfreundliche Region zertifizieren zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen zuerst alle Gemeinden der Kleinregion den Audit-Prozess durchlaufen. Ober-Grafendorf, Rabenstein und Weinburg sind bereits zertifiziert, in Schwarzenbach und Frankenfels haben die ersten Workshops bereits stattgefunden, Hofstetten-Grünau, Loich und Kirchberg stehen in den Startlöchern.

Im Februar fanden in Schwarzenbach und Frankenfels die IST-Workshops statt.

In Schwarzenbach kamen über 40 Personen (bei 396 EinwohnerInnen!) zusammen, um familienfreundliche Maßnahmen zu besprechen. Das Interesse war groß, Schwarzenbach hat auch vieles zu bieten, wie sich bald herausstellte. Vor allem die Kleinkinderbetreuung ist für eine so kleine Gemeinde sehr beachtenswert. Erste Ideen wurden ebenfalls bereits gesammelt, der SOLL Workshop wird Mitte März über die Bühne gehen – einer Zertifizierung steht dann bald nichts mehr im Weg.

In Frankenfels fand der erste Workshop am 24. Februar statt. Im Vorfeld und als Basis für die gemeinsame Arbeit wurde eine Audit-Befragung durchgeführt, an der sich mehr als 100 Personen beteiligten.
Die Ergebnisse waren ein guter Ansatzpunkt für die sehr rege Diskussion zum IST Zustand. Einige Meldungen zeigten auch, dass Information manchmal nicht überall ankommt – Schwerpunkte zu den einzelnen Lebensphasen in der Gemeindezeitung können hier Abhilfe schaffen.

Der zweite Workshop ist für Anfang April geplant. Die NÖ.Regional begleitet mit Mag. Marisa Fedrizzi alle Audit-Prozesse im Pielachtal.

 

Die NÖ.Regional.GmbH unterstützt Gemeinden, Akteure der Wirtschaft und regionale Betriebe dabei, mit Einbeziehung aller Generationen und Personengruppen ein maßgeschneidertes Angebot für mehr Familienfreundlichkeit zu entwickeln und umzusetzen. Als Kooperationspartner der Familie und Beruf Management GmbH begleiten wir die Auditierungsprozesse familienfreundlichegemeinde und berufundfamilie.