29. Juni 2020

Maria Anzbach. Der Prozess zum Audit familienfreundlichegemeinde wurde den Gegebenheiten angepasst und in die online-Welt verlegt. Die Ergebnisse geben dem Format Recht, der Online Workshop war ein großer Erfolg.

Den ersten Schritt setzte die engagierte Projektgruppe mit der Ausarbeitung eines Fragebogens zur IST Analyse der familienfreundlichen Angebote in Maria Anzbach. Über 100 Personen beteiligten sich bei der Umfrage und schufen mit ihren Anmerkungen eine solide Basis für den Online Workshop. Die Projektgruppe traf sich virtuell und diskutierte die Ergebnisse. Über 50% der Bürger*innen sind mit dem Sozialen Angebot zufrieden und meinen, dass es gut ist wie es ist. Trotzdem möchte die Gemeinde im Rahmen des familienfreundlichen Audits daran arbeiten, noch attraktiver für alle Generationen zu werden. Der erste Workshop diente nun dazu, den Informationsstand über die derzeitigen Angebote zu festigen und bereits erste Gedanken über zukünftige Maßnahmen zu formulieren.

Da der erste Online Workshop für alle ein Experiment war, aber sehr gut angekommen ist, wird auch der zweite Workshop online stattfinden. Die Projektgruppe hat sich im virtuellen Raum wohl gefühlt und erkennt die Vorteile dieser Methode.

Die Projektbegleitung durch DI Ursula Brosen-Mimmler von der NÖ.Regional.GmbH ist ein Garant für die durchgängige Dokumentation des Audit-Prozesses.

Die NÖ.Regional unterstützt Gemeinden, Akteure der Wirtschaft und regionale Betriebe dabei, mit Einbeziehung aller Generationen und Personengruppen ein maßgeschneidertes Angebot für mehr Familienfreundlichkeit zu entwickeln und umzusetzen. Als Kooperationspartner der Familie und Beruf Management GmbH begleiten wir die Auditierungsprozesse familienfreundlichegemeinde und berufundfamilie.