11. Juni 2019

Das Mobilitätsmanagement Industrieviertel organisierte in den Schneebergland-Volksschulen St. Egyden und Würflach neben anderen Aktionen eine Fahrplanlese-Vormittag mit VertreterInnen der NÖ.Regional.GmbH, dem VOR und der ÖBB.

Die Volksschulkinder beim eifrigen Lesen der ÖBB-Fahrpläne © NÖ.Regional.GmbH

Im Rahmen des Aktionstags „Mit Zug und Bus unterwegs – Mein Fahrplan!“ lernten die SchülerInnen der 3. und 4. Klasse der Volksschulen St. Egyden und Würflach unterschiedliche Wege kennen, um sich über Fahrpläne zu informieren. Gemeinsam mit den ExpertInnen des Öffentlichen Verkehrs übten die Kinder analoge und digitale Fahrpläne zu erstellen und zu lesen. Der Verkehrsverbund Ost-Region reiste dafür eigens mit einem Handyscreen an, auf dem die Kinder Routen mit der VOR a nach b App zusammenstellten. Die MitarbeiterInnen der ÖBB Personenverkehr AG planten mit den Kindern mit Hilfe von ÖBB Scotty am Laptop eine Reise. Die Mobilitätsmanagerinnen der NÖ.Regional.GmbH halfen beim Lesen von gedruckten Fahrplänen wie Haltestellenaushängen an Busstationen und Zugfahrplanheften. Die Kinder hatten Spaß unterschiedliche Aufgaben an den einzelnen Stationen zu lösen. Für jede richtige Antwort gab es einen Stempel im Sammelpass und am Ende einen kleinen Preis.

Ziel der Aktion war der Kompetenzerwerb in Hinblick auf selbständige Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Dies ist besonders vor dem Übertritt von der Volksschule in die NMS oder ins Gymnasium wichtig, da dies oft einen weiteren Schulweg mit sich bringt. Außerdem wird es 2020 nach erfolgreicher Busausschreibung einen neuen Fahrplan in der Region geben. Die Kinder sind somit bestens auf eventuelle Fahrplanänderungen vorbereitet.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional.GmbH. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at