30. April 2019

Auf Grund des großen Erfolges 2017 startet das Land Niederösterreich heuer erneut seinen landesweiten Mobilitätswettbewerb. Unter dem Motto "Clever mobil – Multimodalität macht's möglich" können auch diesmal alle Mobilitätsgemeinden ihre Projektideen einsenden.

Franz Gausterer (Leiter Fachbereich Mobilität der NÖ.Regional.GmbH), Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko und Mag. Wibke Strahl-Naderer (Mobilitätsmanagerin der NÖ.Regional.GmbH) freuen sich auf zahlreiche Einreichungen zum Mobilitätswettbewerb „Clever Mobil“. © Krumböck/Büro LR Schleritzko

„Neben Investitionen in den Öffentlichen Verkehr, braucht es aber auch kleinräumige Mobilitätslösungen. Wer könnte dies besser wissen als die Gemeinden selbst. So ist Mobilität immer auch ein Entwicklungsmotor und auf diese Innovationskraft der Gemeinden setzen wir. Zukunftsweisende Projektideen werden deswegen mit Preisgeldern im Wert von 70.000 Euro ausgezeichnet. Ich freue mich bereits jetzt auf die kreativen Ideen bei den Projekteinreichungen. Heuer können erstmalig auch Mobilitätsprojekte im Themenfeld „Aktive Mobilität“, also Zu-Fußgehen und Radfahren eingereicht werden – jener Bereich der vor allem im Wirkungsbereich der Gemeinden liegt", informiert Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Die Projektideen sind bei der Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten des Landes (RU7) einzureichen. Ausgezeichnet werden Projekte in den vier Kategorien:

  1. Multimodale Schnittstellen und deren Aufwertung
  2. Informationssysteme (innovative Leitsysteme)
  3. Ergänzende Mobilitätsangebote
  4. Aktive Mobilität

„Mobilität in ihrer Vielfalt sichern, zukunftsfähig gestalten und fördern“, das Leitmotiv des Landesmobilitätskonzepts 2030+ ist das erklärte Ziel des Wettbewerbs. Pro  NÖ Hauptregion sind dafür 10.000 Euro zu holen sowie 20.000 Euro für das landesweite Siegerprojekt.

Eingereicht werden kann von 1. Mai bis 14. September 2019. Die Einreichung muss vor dem Start der Projektumsetzung geschehen. Alle Unterlagen sowie die jeweiligen Kontaktdaten sind unter www.noeregional.at/clevermobil2019  zu finden. Die MobilitätsmanagerInnen der NÖ.Regional.GmbH beraten ihre Mobilitätsgemeinden und bieten Hilfestellung bei der Projekterstellung und Erarbeitung der Einreichunterlagen.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional.GmbH. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at