28. September 2018

Die neue Ausgabe von "Leben in Stadt und Land" ist da! Diesmal mit einem inhaltlichen Schwerpunkt auf den Spagat zwischen Schutz und Anpassung an den Klimawandel, natürlich wie gewohnt mit Einblick in bereits gestartete Maßnahmen in der Praxis.

Während Klimaschutz eine globale Herausforderung darstellt, ist Klimawandelanpassung eine Aufgabe, die regional umgesetzt werden muss. Denn je nach Region sind Gefährdungs- und Veränderungspotentiale unterschiedlich. Solare Kühlung, klimarelevante Bepflanzung von Ortszentren oder die Förderung von Bewässerungsinfrastruktur in Trockengebieten bis zur Stärkung gesunder Böden etc. sind nur ein Ausschnitt aus vielen Ansätzen, die NÖ strategisch verfolgt und welche regionsabhängig umgesetzt werden.

Vor allem die Gemeinden werden aufgerufen sein, trotz Klimawandels die Lebensqualität im Ort zu erhalten und im Zuge dessen auch die Bevölkerung auf mögliche entsprechende Maßnahmen im privaten Rahmen hinzuweisen. Die Themen dabei sind vielfältig, wirksame Maßnahmen nicht immer teuer. Was manche Gemeinden in dieser Hinsicht bereits umgesetzt haben, zeigen die vorgestellten Projekte in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift.

Und wo bekommt man sie her? Sie können die aktuelle Ausgabe (sowie alle anderen aus 2018) hier downloaden.
Oder, Sie bestellen eine Print-Ausgabe beim Herausgeber, der Abteilung für Raumordnung und Regionalpolitik, RU2.