21. November 2022

Am 19. November 2022 präsentierten die Gemeinden Allentsteig, Schwarzenau, Echsenbach, Göpfritz an der Wild und Pölla sowie der Truppenübungsplatz Allentsteig ihren neuen Markenauftritt beim Adventmarkt im Schloss Schwarzenau.

Landesrat Ludwig Schleritzko kam in Vertretung von Landeshauptfrau Mikl-Leitner: „Zusammenarbeit in Niederösterreich hat nicht nur Tradition, sondern ist fixer Bestandteil in unseren blau-gelben Gemeinden. Es freut mich, dass die Gemeinden der Kleinregion ‚Herz des Wald4tels‘ den Fokus ihrer Arbeit auch auf das Radfahren legen. Kurze Wegstrecken sind perfekt, um diese mit dem Fahrrad zurückzulegen. In Niederösterreich setzen wir deshalb auf den Ausbau des Radwegnetzes und investieren dafür in den kommenden Jahren 100 Millionen Euro. Ziel ist, den Anteil des Radverkehrs in den nächsten zehn Jahren zu verdoppeln.“

Die offizielle Begrüßung der Gäste fand um 14 Uhr statt, wo auch der neue Auftritt der Kleinregion „Herz des Wald4tels“ vorgestellt wurde. Die Kleinregion wurde bereits 2006 als Kleinregion ASTEG gegründet und 2018 um die Gemeinde Pölla erweitert. Gemeinsam mit LEADER Kamptal und der NÖ.Regional wurde 2021 das LEADER-Projekt „Rad-Genuss-Region ASTEG“ entwickelt, welches die Kleinregion touristisch positionieren und einen neuen optischen Auftritt hervorbringen soll. Im Zuge dessen entstand der treffende Regionsname „Herz des Wald4tels“. Es wurde intensiv, mit einer Werbeagentur, an einem ansprechenden optischen Auftritt gearbeitet. So entstand auch das neue Logo der Region: Ein Sechseck, welches aus sechs verschiedenfarbigen Dreiecken zusammengesetzt ist. Jedes Dreieck repräsentiert eine Mitgliedsgemeinde – gemeinsam bilden sie eine Einheit. Diese farbliche und geometrische Gestaltung spiegelt sich nicht nur in den Werbematerialien, sondern auch in der Zusammenarbeit wieder.

Jede Gemeinde kann ihre Einzigartigkeit hervorbringen und ein gemeinsamer Weg wird eingeschlagen. Projektleiterin Lisa Seif fand dazu folgende Worte: „Gemeinsam bringen wir das Rad ins Rollen.“ Eine Anspielung auf den touristischen Fokus, den die Kleinregion setzt: Radfahren. Aber auch das Thema Genuss wird weiterhin großgeschrieben mit dem Ziel, Angebote zu bündeln und wirkungsvoll zu präsentieren, um eine touristisch attraktive Region darzustellen. So wurde neben dem Logo bei der Veranstaltung auch neue Transparente, Straßentafeln, Flyer und eine Regionsbroschüre präsentiert, die ebenso einen frischen, lebendigen und modernen Anstrich haben. Weiters wurde ein Ausblick gegeben: Ein Online-Auftritt mit neuer Website und sozialen Medien, Einschaltungen in Magazinen, eine Freizeit- und Radkarte und vieles mehr darf erwartet werden.

Die BürgermeisterInnen der Kleinregion „Herz des Wald4tels“ setzen auf produktive und umsetzungsorientierte Zusammenarbeit. Dieses Engagement ist in den Ergebnissen deutlich sichtbar.

Der Adventmarkt war eine hervorragend organisierte Ausstellung bei dem, zahlreiche Ehrengäste begrüßt wurden. Die rund 50 AusstellerInnen präsentierten Handwerkskunst und Köstlichkeiten aus Österreich. Musikalisch umrahmten Bläserensembles der Kleinregion „Herz des Wald4tels“ den Adventmarkt und sorgten, neben dem winterlichen Wetter, für weihnachtliche Stimmung.

Bürgermeister Karl Elsigan und Vizebürgermeister Reinhard Poppinger, die Organisatoren der Veranstaltung: „Wir sind mit dem Erfolg und den Besucherzahlen sehr zufrieden und freuen uns bereits auf den nächsten Advent im Schloss Schwarzenau 2023.“

Weitere Informationen: www.herzdeswald4tels.at

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.