06. Juni 2018

Radeln verbindet – nicht nur die Leute sondern auch die Gemeinden einer Kleinregion. Mit der Auflage der ersten Radrouten- und Freizeitkarte für die Kleinregion Ebreichsdorf wollen die Gemeinen den Austausch untereinander noch mehr fördern.

Die Landschaft der Kleinregion Ebreichsdorf eignet sich auf Grund ihrer Flachheit und schattiger Flussauen ideal zum Radeln, vor allem für Familien mit Kindern. Zahlreiche Freizeitangebote in den zehn Gemeinden können umweltfreundlich und weitgehend abseits von stark befahrenen Straßen mit dem Rad erreicht werden. Heurigen und Gasthäuser laden zur Stärkung ein. Doch nicht nur den Zuzüglern dieser dynamischen Kleinregion sondern auch der ansässigen Bevölkerung sind die Radwege, Radrouten und das tolle Freizeitangebot oft nicht bewusst. Deshalb hat die Kleinregion beschlossen im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion Ebreichsdorf und mit Unterstützung der NÖ.Regional.GmbH (Regionalberatung und Regionales Mobilitätsmanagement) eine gemeinsame Radwege- und Freizeitkarte herausgegeben, die im Juni an alle Haushalte der Kleinregion verteilt wird.

In der Karte finden sich nicht nur Radrouten, die die Gemeinden miteinander verbinden, Freizeitangebote und kulinarische Ziele sondern auch E-Ladestationen und Rastplätze sowie Umstiegsmöglichkeiten in die Bahn, sollte der Weg doch zu lange oder das Wetter zu schlecht geworden sein.

Die Karte wird auch zum Download auf der Kleinregions- und den Gemeindehomepages zur Verfügung gestellt. In der Mobilitätswoche im September sind Radaktivitäten geplant.