02. August 2019

Der Kulturverein ÜBERGÄNGE PŘECHODY lädt im Rahmen des KPF-Projektes „Interaktiv“ ein, die Brücke in Bleyleben, welche gleichzeitig der Grenzübergang zwischen Gmünd und České Velenice ist, künstlerisch zu gestalten. Die Aktion soll an den Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren erinnern. Den Anfang machten Kindergartenkinder, PassantInnen sind nun aufgefordert, die Brücke weiter zu gestalten. Das Projekt „Interaktiv“ wird durch den Kleinprojektefonds unterstützt und durch die NÖ.Regional.GmbH kofinanziert.

Schon mit dem Eintreffen von über 30 Kindern des Kindergartens České Velenice mit Leiterin Lenka Hrnčířová und ihrem Team wurde der Fußgängerübergang in Bleyleben bunt und mit jungem Leben erfüllt. Der Kulturverein ÜBERGÄNGE PŘECHODY hatte Kinder aus Gmünd und České Velenice zu einer gemeinsamen Kunstaktion anlässlich des Jubiläums „30 Jahre offene Grenze“ eingeladen. Die Künstlerin Tatjana Zinner und ihre Kollegin Manu Tober brachten einen großen Sack Stoffe und Bänder mit. Gemeinsam haben die Kinder begonnen die Brücke zum farbenfrohen ÜBERGANG zu machen. Auch Bürgermeisterin Helga Rosenmayer kam auf einen Besuch vorbei, um bei der heiteren Jubiläumsaktion dabei zu sein.

Die Brücke war jahrzehntelang grau und bedrohlich, für die Bevölkerung geschlossen. Erst 1989 wurde die Brücke mit dem Fall des Eisernen Vorhangs wieder zu einer wichtigen Verbindung zwischen den beiden Grenzstädten.

Alle Passanten sind aufgerufen ebenfalls „ein Zeichen zu setzen“ - Stoffbänder stehen dafür in einer Kiste am Brückenkopf zur Verfügung.

 

Das Projekt „interaktiv“ (KPF 01-088) der Stadtgemeinde České Velenice und des Kulturvereins ÜBERGÄNGE PŘECHODY wird im Rahmen des Projektes FMP/KPF AT-CZ 2014-2020 durch den Europäischen Fonds für Regionalentwicklung, Programm „INTERREG V-A Österreich-Tschechische Republik“, gefördert und durch Eigenmittel der NÖ.Regional.GmbH kofinanziert.

Die NÖ.Regional.GmbH verwaltet im Auftrag der NÖ Landesregierung den NÖ Kleinprojektefonds, der people-to-people Aktivitäten zwischen Niederösterreich, Oberösterreich, Südböhmen, Vysocina und Südmähren fördert. Wir unterstützen durch Beratung bei Einreichung, Antragstellung und Abrechnung. Der Kleinprojektefonds ist ein Projekt im Rahmen des Programms Interreg V-A AT-CZ und wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.