04. Dezember 2017

Die noch junge Kleinregion "Wir Fünf im Wienerwald" baut sich eine Identiät auf: eine umfassende Entwicklungsstrategie wurde beschlossen, gemeinsame Veranstaltungen festgelegt, und mit Unterstützung von Kindern aus den Volksschulen wird ein verbindendes Logo entwickelt.

Bereits zum vierten Mal trafen sich dieses Jahr die VertreterInnen der fünf Gemeinden Mauerbach, Gablitz, Purkersdorf, Tullnerbach und Wolfsgraben, die gemeinsam die neue Kleinregion „Wir fünf im Wienerwald“ bilden, zu einer weiteren Arbeitssitzung. Diesmal waren VertreterInnen von vier wichtigen Organisationen aus der Region eingeladen um gemeinsam über die Entwicklung der Kleinregion und die daraus entstandene Kleinregionsstrategie zu diskutieren und gegenseitig abzustimmen.

Eine wichtige Aufgabe einer Kleinregion ist die Vernetzung mit allen regional relevanten Organisationen. Im Falle der Kleinregion „Wir fünf im Wienerwald“ mit den Bundesforsten als einer der wichtigsten Grundbesitzer in der Region, dem Biosphärenparkmanagement, der Tourismusdestination Wienerwald sowie der Wirtschaftskammer NÖ. Der Gedanke hinter diesem Vernetzungstreffen ist, dass Kleinregionen als Plattform für Information, Austausch und strategische Abstimmung dienen und zu einer verbesserten Kooperation zwischen den Gemeinden und Organisationen führen sollen. 

Zu den Hauptaufgaben zählen Projekte zur Stärkung der Identität im Lebens- Wirtschafts- und Erholungsraum Wienerwald. Weitere Themenfelder, die in den nächsten Jahren gemeinsam von den fünf Gemeinden und in enger Abstimmung mit den in der Region tätigen Organisationen bearbeitet werden betreffen Arbeitsmarkt, Infrastruktur, Mobilität, Freizeit und Erholung. Bis zum Februar 2018 wird nun der kleinregionale Strategieplan fertiggestellt, der als Konzeptpapier für die zukünftigen Projekte in der Region dient. 

Ein weiterer Punkt auf der Agenda des Arbeitstreffens waren erste Schritte für ein zukünftiges Kleinregionslogo. Zeichnungen von SchülerInnen aus den Volksschulen aus den fünf Gemeinden dienen als Ideenlieferanten und Grundlagen für einen Logoentwurf, der nun mit Hilfe eines Grafikers ausgearbeitet wird. In der Zukunft wird dieses Logo für alle Aktivitäten der Kleinregion stehen und die enge Verbindung der fünf Wienerwaldgemeinde symbolisieren. 

Weitere Projektideen für 2018 sind die Abhaltung einer gemeinsamen Sportveranstaltung und ein großes Regionsfest, bei dem sich Vorzeigebetriebe aus den fünf Gemeinden präsentieren können. Abgestimmte Berichte in den lokalen Medien und Gemeinde-Homepages sowie weitere Veranstaltungen sollen in den nächsten Jahren Schritt für Schritt eine kleinregionale Identität wachsen lassen, wie sie in vielen Regionen in Niederösterreich schon Realität ist. Das nächste Treffen findet im Februar 2018 statt.

Extern begleitet wird die Kleinregion im Auftrag des Landes NÖ durch den Regionalberater DI Daniel Brüll der NÖ.Regional.GmbH.