21. April 2018

Rabenstein an der Pielach war am 21. April 2018 Gastgeber der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins Gemeinschaft der Dörfer und Städte der NÖ Dorf- und Stadterneuerung. Mehr als 100 Aktive aus Gemeinden, Dorferneuerungsvereinen und unterschiedlichen Arbeitsgruppen sind der Einladung von Obfrau ÖkR Maria Forstner gefolgt. Verdiente Vereinsobleute und BürgermeisterInnen wurden für ihr jahrelanges Engagement ausgezeichnet.

ÖkR Maria Forstner wies vor allem auf die zahlreichen freiwillig geleisteten Arbeitsstunden hin: „Unsere 700 Dorferneuerungsvereine mit ihren zahlreichen Ehrenamtlichen setzten sich auch 2017 dafür ein, dass unsere Dörfer und Städte schöner und lebenswerter wurden. Dank dieser organisatorischen Verankerung der Dorf- und Stadterneuerung in den jeweiligen Dörfern und Städten gelingt es uns schon seit Langem, wichtige Strategien und Projekte umzusetzen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken!“

Landesrat Dr. Martin Eichtinger, in dessen Zuständigkeit nun die NÖ.Regional.GmbH ist, betont bei der Generalversammlung, dass das freiwillige Engagement in den Dörfern, Gemeinden und Städten in Niederösterreich einen wesentlichen Beitrag für die hohe Lebensqualität bildet.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren die 9 Ehrungen, die Obfrau ÖkR Maria Forster gemeinsam mit dem Landesrat Dr. Martin Eichtinger durchführte.
Mit dem goldenen Ehrenzeichen wurden VereinsfunktionärInnen, die mehr als 15 Jahre für die Dorf- und Stadterneuerung tätig waren, ausgezeichnet.