04. Oktober 2021

Die Europäische Mobilitätswoche von 16. bis 22. September ist eine europäische Initiative mit dem Ziel, BürgerInnen für klimafreundliche Mobilität zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Lösungen zu suchen. In der Europäischen Mobilitätswoche soll die Bevölkerung bewusst die Vorzüge einer autofreien Umwelt erleben und genießen.

Die Mobilitätsgemeinde Falkenstein arbeitet eng mit dem Regionalen Mobilitätsmanagement der NÖ. Regional zusammen, so kam auch die Idee zur Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche auf. Dieses
Jahr war unter dem Motto „Beweg Dich und Bleib Gesund“ auch Falkenstein mit dabei! Gerade aufgrund der einzigartigen Natur rund um die Falkensteiner Ruine und der einzigartigen Kellergasse war es das Ziel, das Auto stehen zu lassen.

In der neuen Begegnungszone Kellergasse ist aufgrund des neuen Verkehrskonzeptes bereits die letzten Wochen mehr Ruhe zu spüren. Dies nutzten viele fleißige Hände und bemalten einen Teil der Falkensteiner Kellergasse. Die entstandene „Blühende Kellergasse“ im Rahmen der Mobilitätswoche soll Lust machen auf gesunde, autofreie Bewegung!

Als zusätzliche Challenge konnten alle FalkensteinerInnen einen persönlichen autofreien Tag festlegen. Insgesamt wurden damit 320 PKW-Kilometer eingespart, was einer CO2-Einsparung von 54kg entspricht.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at