02. Juli 2019

Die 4. Klassen der NMS Guntramsdorf widmeten sich in einem Graffityprojekt bei der Unterführung am Thermenradweg dem Thema Landesausstellung "Welt in Bewegung!". Radfahrern und Fußgängern wird die Querung durch die bunte Gestaltung nicht nur optisch verschönert. Die thematische Auseinandersetzung der Jugendlichen regt zum Nachdenken an.

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Guntramsdorf halten ihre Entwürfe in die Kamera, dem Bürgermeister zeigt begeistert den Daumen hoch.
Vizebürgermeister Nikolaus Brenner mit Direktorin und den Siegern des Wettbewerbs der 4. Klassen der NMS Guntramsdorf mit ihren prämierten Projekten.

Nikolaus Brenner, Vizebürgermeister von Guntramsdorf, hatte die Idee im Zuge einer Begehung des Thermenradwegs (EuroVelo 9). Die Unterführung des Weges ist in Guntramsdorf seitlich mit hingesprayten Sprüchen und wenig ansprechenden Motiven "verziert". Dies wollte er durch Graffity-Kunstwerke ersetzen. Die WLB und Kabelplus, waren davon begeistert und unterstützten das Projekt - auch, indem sie einen  Verteilerkasten bemalen lassen. Alle vierten Klassen der neuen Mittelschule in Guntramsdorf nahmen an dem für das Gestaltungsprojekt gestarteten Wettbewerb teil.

Zwei Motive galt es umzusetzen - eines sollte Guntramsdorf darstellen, das andereein Thema zur Landesausstellung 2019. Die teilnehmenden Schüler wurden von der NÖ Landesausstellungsorganisation jeweils mit einem Goodybag belohnt, der von Gabriele Bröthaler von der NÖ.Regional.GmbH, der Koordinatorin für regionale Initiativen rund um die NÖ Landesausstellung, überreicht wurde.

 

Die NÖ.Regional.GmbH ist für die Begleitung der Gemeindekoordinationen, Unterstützung der Angebotsentwicklung und regionalen Koordination im Zuge der Vorbereitungsarbeiten zur Landesausstellung 2019 zuständig.