17. Juni 2017

Ein mit einer Pergola überdachter Sitzplatz lädt die Glaubendorferinnen und Glaubendorfer zum Verweilen ein. Der Dorfplatz wurde am 17. Juni feierlich eröffnet und gesegnet. Als Reminiszenz an den Weinbauort Glaubendorf wurden Weinstöcke gepflanzt.

Für Glaubendorf bedeutet der neue, liebevoll gestaltete Sitzplatz eine zusätzliche Möglichkeit der Kommunikation der Dorfbevölkerung untereinander und der Begegnung zwischen Jung und Alt. Auch verschiedene Veranstaltungen im Freien können künftig hier stattfinden.

Die Umgestaltung des Bereiches vor der Kirche mit einer desolaten Schwemme, einem sanierungsbedürftigen Milchhaus und der ungepflegten Kirchenböschung ist der Ortsbevölkerung seit längerem ein sehr wichtiges Anliegen. Nach der fertig gestellten Umgestaltung der Schwemme zu einem naturnahen und optisch ansehnlichen Gewässer, der Anlage einer gepflegten und mit Ziergehölzen bepflanzten Böschung am Kirchenhügel sowie der Sanierung des Milchhauses mit sehr viel Eigenleistung ging dieser Wunsch in Erfüllung.

Als Projektpartner für die Errichtung der Pergola und des Platzes konnten die Fachschule für Gartenbau und die Berufsschule für Maurer, beides in Langenlois, gewonnen werden.

Die NÖ.Regional.GmbH begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Im Rahmen von Bürgerbeteiligungsprozessen werden Projekte entwickelt und umgesetzt, die in einem vorangegangenen Leitbildprozess enthalten sind. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.