05. Mai 2017

Die NÖ.Regional frühstückt erneut mit allen Gemeinden. Serviert werden demographische Themen, zu denen Gemeinden sogar wesentlich mitbestimmen können.

Der Anteil der über 60-jährigen in Niederösterreich beträgt derzeit 25 Prozent - Tendenz steigend. Dieser großen Bevölkerungsgruppe gilt es mit geeigneten Maßnahmen einen Platz in der Mitte der Gesellschaft zu sichern. „Deshalb ist es mir wichtig, auch die Gemeinden in Niederösterreich zu diesem wichtigen Thema zu Wort kommen zu lassen. Sie haben bei dieser Runde ‚Frühstück mit der Region‘ exklusiv die Möglichkeit, ihre Meinung zu demographischen Fragestellungen einzubringen, die in weiterer Folge in die niederösterreichweiten Seniorenaktivitäten des Landes Niederösterreich einfließen werden“, betont Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz und meint weiter: „Der Beitrag jeder niederösterreichischen Gemeinde ist wichtig für die Ausgestaltung der entsprechenden Rahmenbedingungen.“

Demographische Fragen diskutieren und mitbestimmen

Frühstücken Sie gemeinsam mit Landesrätin Barbara Schwarz, die Sie nicht nur begrüßen, sondern auch Keynote-Rednerin sein wird. Einen weiteren Einblick in die Materie wird Univ.-Prof. Mag. Dr. Franz Kolland von der Universität Wien geben. Danach haben Sie die Möglichkeit, in moderierten Gesprächsrunden zu folgenden Fragen zu diskutieren, deren Ergebnisse vom Land NÖ in weiterer Folge aufgegriffen werden.

Die Fragestellungen auf einen Blick

Damit Sie sich schon jetzt auf das Thema einstimmen können, listen wir die Fragen schon heute auf, bei deren Beantwortung Barbara Schwarz auf die Mithilfe der NÖ Gemeinden zählt:

  • Welche Chancen bringt der demographische Wandel für Ihre Gemeinde?
  • Welche Aufgaben sehen Sie für die 60-80-Jährigen in Ihrer Gemeinde?
  • Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrer Gemeinde?
  • Welche Handlungsfelder sind besonders wichtig?
  • Welche Maßnahmen braucht es, um auf die Bedürfnisse älterer Menschen besser eingehen zu können? Wie könnten diese in der Gemeinde verankert werden?


Auch EU ist Thema

Auf der Frühstücksagenda werden aber nicht nur Seniorenthemen stehen, sondern auch die EU-Regionalpolitik auf kommunaler Ebene. Demographische Herausforderungen machen nicht vor Niederösterreichs Grenzen halt und sollten auch grenzüberschreitend beleuchtet werden, möglicherweise in EU-Projekten. Erfahren Sie mehr dazu, insbesondere über entsprechende Fördermöglichkeiten.

Teilnahme und Termine

Gemeindevertreter können kostenlos am „Frühstück mit der Region“ der NÖ.Regional.GmbH an insgesamt fünf Terminen teilnehmen, wobei Sie nicht zwingend in „Ihrer“ Hauptregion teilnehmen müssen. Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung im jeweiligen Hauptregionssekretariat. Sichern Sie sich wertvolle Informationen aus erster Hand und reden Sie mit! 

Freitag, 5. Mai 2017: Industrieviertel (Bad Fischau) - Details
Montag, 15. Mai 2017: Weinviertel (Gänserndorf) - Details
Freitag, 19. Mai 2017: Waldviertel (Schweiggers) - Details
Mittwoch, 24. Mai 2017: Mostviertel (Öhling) - Details
Montag, 29. Mai 2017: NÖ Mitte (Neulengbach) - Details 

(Text: Karin Peter, NÖ.Regional)