09. April 2019

„Welt in Bewegung“ ist das Motto der diesjährigen NÖ Landesausstellung, die am 29. März von Landeshauptfrau Mikl-Leitner eröffnet wurde. Auch beim Regionsfest am 30. und 31. März herrschte viel Bewegung. Zwei Tage lang strömten die BesucherInnen herbei, um die Vielfalt der Regionen, die sich dort präsentierten, zu erleben. Das stets mit Gästen gefüllte Festzelt bot musikalische Vielfalt, kulinarische Schmankerln und traditionelles Handwerk.

Feierliche Eröffnung der NÖ. Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung!“ mit v.l.: Phillip Burgstaller, Region Semmering-Rax, Katharina Trettler, Schneebergland, Guido Wirth und Kurt Farasin, NÖ Landesausstellungen; Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wiener Neustädter Bürgermeister Klaus Schneeberger, Weinkönigin Theresia Kainz, Wiener Neustädter Kanal; Fabian Blockberger, Bucklige Welt-Wechselland (alle ohne Titel). © NÖ Landesausstellung 2019

Die Themen der Ausstellung leben in den vier umgebenden Regionen weiter: genussvolle Landgeschichte(n) (in der Region Bucklige Welt-Wechselland), Weltkultur mit Bergblick (in der Welterberegion Semmering-Rax), Freiheit in schöner Natur (im Schneebergland), sowie Kultur und Genuss im Fluss (am Wiener Neustädter Kanal). Die Landesausstellung ist Ausgangspunkt und Aufforderung an Besucherinnen und Besucher, die Besonderheiten der Ausstellungsregion zu erkunden. Im Rahmen des Eröffnungsfestes wurde ein Ausschnitt der regionalen Vielfalt präsentiert.

Für musikalische Unterhaltung sorgten Blechbläserenselbles, Musikalsommer Winzendorf, Volkstanzgruppen, Musikkapellen, Chöre, Schuhplattler, Harmonikaensembles, Schrammelmusik, Schlagersänger. Die Region konnte man auch „verkosten“, wenn man so will: Säfte, Most und Apfelschaumwein, Schnäpse, erlesene Weine, Edelbrände und Liköre, Zirbenschnaps, Raxkönig-Schnaps, Schneebergland-Pralinen und Kaffee, Alpenlachs, Rauchschinken, Luftgetrocknetes und Schinkenspeck, Wurzelspeck, Bio Bachsaibling und Bio Bachforelle, Fischpasteten, Käse, Bio-Mostwirtshausschmankerln, hausgemachtes Bauern- und Dinkelbrot mit frischen Aufstrichen, hausgemachte Blunze, Mehlspeisen und Süßgebäck, Wienerwald Punschkrapferl, Schokolade, Eis, Klosterkrapfen und vieles mehr. In den anschließenden Pagodenzelten konnte man Einblick in regionales Handwerk gewinnen, etwa in das Pecherhandwerk, darüber hinaus luden Mitmach-Stationen zum Spinnen, Filzen, Basteln und vielem mehr.

Musik, Kulinarik und Handwerk sind Teil eines Veranstaltungs- und Ausflugskonzeptes, das die Landesausstellung in die Region einbindet und mit ihr verbindet. Die Vielfalt der Regionen ist in Form von regionalen Ausflugszielen in den sechs Entdeckerkarten übersichtlich zusammengefasst, die kostenlos verfügbar sind. Diese Karten sind DIE Wegbegleiter im Landesausstellungsjahr 2019 und selbstverständlich auch darüber hinaus.

Die regionale Vorbereitung zur Landesausstellung wird von der NÖ.Regional getätigt, in Zusammenarbeit mit dem Team NÖ Landesausstellungen, der Stadt Wiener Neustadt, den Tourismusdestinationen Wiener Alpen und Wienerwald.

Die NÖ.Regional.GmbH ist für die Begleitung der Gemeindekoordinationen, Unterstützung der Angebotsentwicklung und regionalen Koordination im Zuge der Vorbereitungsarbeiten zur Landesausstellung 2019 zuständig.