12. November 2019

Die Kleinregion Ostarrichi Mostland mit den Gemeinden Amstetten, Euratsfeld, Neuhofen/Ybbs, Oed-Öhling, Wallsee-Sindelburg, Winklarn und Zeillern hat sich dazu entschlossen, das Qualitätssiegel „Kinder- und familienfreundliche Region“ anzustreben. Um als Kleinregion zertifiziert zu werden, muss jede Gemeinde für sich den Prozess durchlaufen. Unterstützt werden sie dabei durch die NÖ.Regional.GmbH

Den Start machte die Marktgemeinde Euratsfeld. Die Einladung für den ersten Workshop ging an alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger. Eine ansehnliche Projektgruppe beschäftigte sich beim Workshop mit allen Angeboten in der Gemeinde für alle unterschiedlichen Lebensphasen – vom jüngsten Mitbürger bis zum ältesten. Es sind dies alle Angebote, die den Alltag erleichtern oder die Freizeit bereichern. Nach dieser Ist-Stands-Analyse geht es nun in die zweite Runde. Die Bevölkerung wird aufgerufen, ihre Ideen zur Verbesserung des bestehenden Angebotes auf Postkarten zu schreiben und diese in Ideenbriefkästen einzuwerfen. Die zuständige geschäftsführende Gemeinderätin, Frau Regina Zahler, wird noch über die Details dazu im Gemeindegebiet informieren und freut sich schon auf den Rücklauf dieser Aktion.

Begleitet wird diese Initiative von Irene Kerschbaumer, einer Mitarbeiterin der NÖ.Regional.GmbH. Ostarrichi Mostland ist bereits nach der Kleinregion Donau-Ybbsfeld und Nibelungengau die dritte Kleinregion in der Hauptregion Mostviertel, die mit dem Audit familienfreundliche Region den Schwerpunkt auf das soziale Zusammenleben in einer Kleinregion legt.

Die NÖ.Regional.GmbH unterstützt Gemeinden, Akteure der Wirtschaft und regionale Betriebe dabei, mit Einbeziehung aller Generationen und Personengruppen ein maßgeschneidertes Angebot für mehr Familienfreundlichkeit zu entwickeln und umzusetzen. Als Kooperationspartner der Familie und Beruf Management GmbH begleiten wir die Auditierungsprozesse familienfreundlichegemeinde und berufundfamilie.