07. Dezember 2020

Bürgerbeteiligung in Zeiten von Covid-19 ist eine Herausforderung. Die Gemeinde hat sich dieser erfolgreich gestellt und so fand im Zuge der Landesaktion Dorferneuerung das erste digitale Dorfgespräch in Euratsfeld statt.

Interessierte Bürger konnten sich am 2. Dezember um 19:00 mit ihrem PC, TV oder Handy zum Euratsfelder Dorfgespräch digital zuschalten. Über Zoom konnte die Bevölkerung aktiv mitreden und über einen Live-Stream, welcher über Youtube ausgestrahlt wurde, zusehen.

Ausgangspunkt des digitalen Dorfgesprächs war der Sitzungsaal im Gemeindeamt, in denen Bürgermeister Weingartner, Vize-Bürgermeister Engelbrechtsmüller, Dorferneuerungsobmann Zehetgruber, Amtsleiter Koblinger, die Prozessbegleiter der NÖ.Regional sowie der Euratsfelder Live-Stream Guru Andreas Zeiner Corona bedingt ausreichend Platz fanden.

Im Zuge des Dorfgespräches wurde die Entwicklung und die unzähligen Projekte der Gemeinden seit der letzten Dorferneuerung (2010 – 2014) präsentiert. „Dies soll positive Gefühle bei der Bevölkerung auslösen und zeigen, was alles mit der Landesaktion möglich ist“, so Bgm. Weingartner.  Anschließend wurde der Bevölkerung die Umfrage, welche von Mitte September bis 15. Oktober 2020 durchgeführt wurde, von der Prozessbegleiterin Maria Huemer mittels einer Präsentation dargeboten. Die Umfrage-Ergebnisse können auf der Homepage der Gemeinde nachgelesen werden. Eine anschließende Frage- und Diskussionsrunde sowie eine Abfrage von Projektideen rundeten das Programm ab.

Das digitale Dorfgespräch dauerte rund 1,5h - insgesamt haben sich über 30 Accounts über Zoom zugeschaltet – wobei hier oft zu zweit vor dem Bildschirm mitdiskutiert wurde. Den Stream über Youtube verfolgten über 60 Personen live mit.

„Eine wichtige Grundlage der Dorferneuerung ist die Einbeziehung der Euratsfelderinnen und Euratsfelder. Dies gestaltet sich derzeit Corona bedingt sehr schwierig. Deshalb entschieden wir uns das Dorfgespräch digital abzuhalten – was für uns auch neu war. Ich bin froh, dass wir uns dieser Herausforderung gestellt haben und mit dem Medium so viele Personen zu Hause erreicht haben“, so Bgm. Weingartner.

Haben Sie das Dorfgespräch verpasst? Dann können Sie dies auf Youtube nachholen.

Haben Sie noch Ideen und Wünsche für Ihr Euratsfeld oder wollen Sie aktiv beim Prozess mitarbeiten, so kontaktieren Sie die die Prozessbegleiterin unter maria.huemer@noeregional.at

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.