23. Juni 2020

Kleinregion „Wir 5 im Wienerwald“ startet das Projekt „eBike Kompetenzregion“ Die Gemeinden Mauerbach, Gablitz, Purkersdorf, Tullnerbach und Wolfsgraben bilden seit drei Jahren die Kleinregion „Wir Fünf im Wienerwald“ um gemeinsam die Region nachhaltig zu entwickeln. Im vergangenen November nahm die Kleinregion am landesweiten Ideenwettbewerb „CleverMobil“ teil und konnte mit dem Projekt „eBike Kompetenzregion“ den Hautpreis in der Kategorie Regionen gewinnen. Am Mittwoch, den 17. Juni fand nun das erste Treffen der Projektgruppe statt, um das Projekt weiter auszuarbeiten und erste Aktivitäten zu planen. Begleitet wird das Projekt durch das NÖ Mobilitätsmanagement mit Peter Polatschek-Fries sowie den Kleinregionsbetreuer Daniel Brüll von der NÖ.Regional.GmbH.

In den fünf Gemeinden werden in den nächsten Jahren vermehrt Projekte und Veranstaltungen umgesetzte, die das eBike als Fortbewegungsmittel im Alltagsradverkehr etablieren und dazu beitragen sollen, den PKW Verkehr zu entlasten. Gerade kurze Alltagswege bis zu 5 Kilometer können mit dem eBike leicht und bequem durchgeführt werden und das Bergauffahren in der hügeligen Wienerwaldregion hat durch den eMotor an Abschreckung verloren. 

Auch im Freizeitbereich soll das elektrisch betrieben Rad in der Region eine stärkere Rolle spielen. Hier wird die Tourismusdestination Wienerwald als wichtiger Partner der Kleinregion stark eingebunden werden. Als „eBike Kompetenzregion“ werden die 5 Kleinregionsgemeinden auf Ebener der kommunalen Zusammenarbeit bei diesem Thema eine Vorreiterrolle einnehmen.

Die Säulen des Projekts sind einerseits bauliche Maßnahmen wie Lückenschlüsse im Radwegenetz und Beseitigungen von Gefahrenstellen sowie der Ausbau von geeignete Abstellplätze. Die zweite Säule des Projekts sind sogenannte Softmaßnahmen. Dazu zählen Bewusstseinsbildungsmaßnahmen und verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, eine jährliche Rad-Veranstaltung und eine enge Kooperation mit dem ansässigen Fachhandel. Als dritte tragende Säule des Projekts wird die intensive Kooperation von Politik und Verwaltung der fünf Mitgliedsgemeinden gesehen.

Eine erste Idee ist die Errichtung von stationären eBike Boxen, in denen Räder ausgeborgt werden können, Infomaterial aufliegt und eBikes gewartet werden.  Die weitere Planung und Umsetzung erfolgt durch ein Kernteam, dass aus den Mobilitätsbeauftragten und ausgewählten GemeindevertreterInnen der 5 Kleinregionsgemeinden besteht. In einem ersten Schritt wird das bestehende Radwegenetz und alle derzeitigen Planungen zusammengeführt und Datenmaterial zur Infrastruktur erhoben.  Mit diesem Projekt werden die 5 Gemeinden zu Vorreitern in Sache Elektromobilität im Wienerwald und beweisen, wie innovative Ideen über Gemeindegrenzen positive Auswirkungen auf die Umwelt einer Region haben können. Gemeinsam sind wir stärker- Dieser Gedanke steht bei all den Aktivitäten im Mittelpunkt der Kleinregion „Wir 5 im Wienerwald“. 

In den fünf Gemeinden werden in den nächsten Jahren vermehrt Projekte und Veranstaltungen umgesetzte, die das eBike als Fortbewegungsmittel im Alltagsradverkehr etablieren und dazu beitragen sollen, den PKW Verkehr zu entlasten. Gerade kurze Alltagswege bis zu 5 Kilometer können mit dem eBike leicht und bequem durchgeführt werden und das Bergauffahren in der hügeligen Wienerwaldregion hat durch den eMotor an Abschreckung verloren. 

Auch im Freizeitbereich soll das elektrisch betrieben Rad in der Region eine stärkere Rolle spielen. Hier wird die Tourismusdestination Wienerwald als wichtiger Partner der Kleinregion stark eingebunden werden. Als „eBike Kompetenzregion“ werden die 5 Kleinregionsgemeinden auf Ebener der kommunalen Zusammenarbeit bei diesem Thema eine Vorreiterrolle einnehmen.

Die Säulen des Projekts sind einerseits bauliche Maßnahmen wie Lückenschlüsse im Radwegenetz und Beseitigungen von Gefahrenstellen sowie der Ausbau von geeignete Abstellplätze. Die zweite Säule des Projekts sind sogenannte Softmaßnahmen. Dazu zählen Bewusstseinsbildungsmaßnahmen und verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, eine jährliche Rad-Veranstaltung und eine enge Kooperation mit dem ansässigen Fachhandel. Als dritte tragende Säule des Projekts wird die intensive Kooperation von Politik und Verwaltung der fünf Mitgliedsgemeinden gesehen.

Eine erste Idee ist die Errichtung von stationären eBike Boxen, in denen Räder ausgeborgt werden können, Infomaterial aufliegt und eBikes gewartet werden.  Die weitere Planung und Umsetzung erfolgt durch ein Kernteam, dass aus den Mobilitätsbeauftragten und ausgewählten GemeindevertreterInnen der 5 Kleinregionsgemeinden besteht. In einem ersten Schritt wird das bestehende Radwegenetz und alle derzeitigen Planungen zusammengeführt und Datenmaterial zur Infrastruktur erhoben.  Mit diesem Projekt werden die 5 Gemeinden zu Vorreitern in Sache Elektromobilität im Wienerwald und beweisen, wie innovative Ideen über Gemeindegrenzen positive Auswirkungen auf die Umwelt einer Region haben können. Gemeinsam sind wir stärker- Dieser Gedanke steht bei all den Aktivitäten im Mittelpunkt der Kleinregion „Wir 5 im Wienerwald“. 

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at