02. März 2020

Ein Bildungs- und Begegnungsprojekt bringt die EU-Mitgliedsstaaten der Bevölkerung näher. Zum 11. Mal heißt es ab 16. Februar 2020 wieder: Europa in der Gemeinde erleben!

Wenn aus einer Idee ein erfolgreiches Projekt entsteht, dann sind echte MacherInnen am Werk. So geschehen im Herzen des Waldviertels, in der Marktgemeinde Schwarzenau.

Durch eine Vielzahl an Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen und Diskussionen, wird die EU heuer zum 11. Mal in die Gemeinde geholt. Unterhaltsame Einblicke in die Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Kulinarik des Nachbarlandes sind garantiert. So wird mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region aufgekocht, zu typischen Volksklängen getanzt und gegenseitiges Verständnis durch Sprachkurse gefördert. In der Vergangenheit wurden beispielsweise Ortsschilder auf Finnisch untertitelt, eine Tour de France durch das Gemeindegebiet unternommen und ein tschechisches Straßentheater aufgeführt.

Aktuell wird das Gastland Deutschland präsentiert mit einem bunten Veranstaltungsreigen, der von Tanz, Vorträgen, kulinarischen Abenden bis zu Spiel und einer Reise durch das Nachbarland reicht.  Bei der diesjährigen Umsetzung liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen in der Gemeinde, die dieses Jahr ihre Eindrücke auf einer „Fact Finding Mission“ in Berlin sammeln können und so ihren Bezug zu Europa auf einer sehr persönlichen Ebene zu entwickeln.

Weitere Informationen: https://europainschwarzenau.wordpress.com/