16. Jänner 2019

Nicht nur ganz leicht mit den Öffis nach Wiener Neustadt und ab 30. März die Landesausstellung "Welt in Bewegung!" in den Kasematten und im Museum St. Peter an der Sperr besichtigen, sondern auch ganz bequem andere Ausflugsziele in der Region entdecken. Unter den Mottos „genussvolle Landgeschichte(n)“, „Kultur und Genuss im Fluss“, „Freiheit in schöner Natur“ sowie „Weltkultur mit Bergblick“ präsentieren sich die vier Ausstellungsachsen.

v.l.: Andreas Graf (Bgm. Mönichkirchen), Markus Fürst (GF Destination Wiener Alpen), Magdalena Weißinger (NÖVOG), Wibke Strahl-Naderer (Mobilitätsmanagement Industrieviertel), Wolfgang Loidl (GFGR Kirchberg am Wechsel), Manuela Kaiser (Tourismusbüro Semmering), Wolfgang Arlt (GR Payerbach), Alfred Weber (GFGR Bad Schönau). © NÖ.Regional.GmbH

Zahlreiche Attraktionen wie der Schneeberg, die Schaumanufaktur des Eis Greisslers, das Wasserschloss Kottingbrunn oder auch der Zauberberg Semmering können auch ganz leicht öffentlich erreicht werden. Dafür hat das Mobilitätsmanagement Industrieviertel einen eigenen Teaser erstellt. Dieser lag bei der Ferienmesse in Wien von Donnerstag, 10.1. bis Sonntag, 13.1.2019 bei den Regionsständen des Schneeberglands, der Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax, der Buckligen Welt und des Wechsellands sowie den Kooperationspartnern NÖVOG und dem Destinationsbüro Wiener Alpen in Niederösterreich auf.

Für die Landesausstellung wird in weiterer Folge ein eigenes Fahrplanprodukt im Kooperation mit dem Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und den ÖBB entwickelt, wo die Landesausstellungsbesucher Ausflugstipps, die ganz easy per Rad, Bahn oder Bus in den Ausstellungsachsen zu erreichen sind, erhalten. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko begrüßt diese Initiative: „Es ist wichtig, dass die Besucher der Landesausstellung auch auf die Möglichkeit der öffentlichen An- und Abreise hingewiesen werden – das spart Zeit, Nerven und CO2. Wiener Neustadt ist nicht nur ein großer Bahnknoten in Niederösterreich, sondern von dort kommt man auch ganz schnell in die Region – ganz unter dem Leitspruch „Stadt & Land miteinand“. Weiters sind alle Points of Interests (POI) unter „NÖ Landesausstellung 2019“ und „Landesausstellungsregion 2019“ im VOR Routenplaner unter https://anachb.vor.at mit tagesaktuellen Fahrplänen abrufbar.

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional.GmbH. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional.GmbH wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at