18. Mai 2020

Die Bürgermeisterrunde der Arbeitsgemeinschaft Kleinregion Lainsitztal hat sich nach den Gemeinderatswahlen und den coronabedingten Verzögerungen der vergangenen Wochen neu konstituiert. Am 11. Mai 2020 fand ein erstes Treffen in neuer Besetzung statt. Regionalberaterin Elisabeth Wachter (NÖ.Regional.GmbH) stellte den Entwurf des Kleinregionalen Strategieplans vor.

Das Treffen der politischen Spitzen der sechs Kleinregionsgemeinden (Bad Großpertholz, Großschönau, Moorbad Harbach, St. Martin, Unserfrau-Altweitra und Weitra) diente dem interkommunalen Erfahrungsaustausch zu laufenden Projekten. Da der bisherige Sprecher der Kleinregion – Bgm. a.D. Raimund Fuchs – aus seinem Amt ausgeschieden ist, war die Sprecherfunktion des Gremiums neu zu besetzen. Bgm. Patrick Layr (Stadtgemeinde Weitra) wurde einstimmig zum neuen Sprecher der Kleinregion Lainsitztal gewählt. Er bedankte sich für das Vertrauen der Nachbargemeinden und ging in seinem Statement auf die Wichtigkeit der fortgeführten Zusammenarbeit in der Region ein.

Regionalberaterin Elisabeth Wachter (NÖ.Regional.GmbH) präsentierte schließlich den aktuellen Stand des Kleinregionalen Strategieplans, welcher in den vergangenen Jahren erarbeitet wurde und nun vor der Fertigstellung und Beschlussfassung steht. Die Umsetzung der darin definierten kleinregionsrelevanten Maßnahmen erfolgt ab der zweiten Jahreshälfte 2020.

Weiters wurde die Diskussion zu laufenden Themen im Umwelt- und Energiebereich geführt sowie festgelegt, dass in Zukunft eine verstärkte Auseinandersetzung mit dem Thema „Radfahren in der Kleinregion“ erfolgen soll.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional.GmbH serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.