16. September 2020

Am 27. August 2020 hat Berndorf beschlossen, ein kostenloses Service der NÖ.Regional zu nutzen und "Mobilitätsgemeinde" zu werden. Berndorf setzt hier ein Zeichen, um sich noch mehr dem Thema Mobilität in all seinen Facetten zu widmen und sich Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten zu sichern. Fachlich unterstützt wird die Stadtgemeinde dabei durch die zuständige Mobilitätsmanagerin Dagmar Schober.

Das komplexe Thema Mobilität ist im Land NÖ ein wichtiger Schwerpunkt. Deshalb werden seit nun schon mehr als 5 Jahren mit den MobilitätsmanagerInnen der NÖ.Regional  auch eigene, direkte Ansprechpartner für die Gemeinden vor Ort eingesetzt, welche kompetent in allen Belangen der Mobilität für Auskunft und Vernetzung zur Verfügung stehen. In Zeiten von Covid19 wird die aktive Mobilität, also das Radfahren und zu Fuß gehen immer wichtiger. Hier gibt es viele Best-Practice-Beispiele und Unterstützungsangebote für interessierte Mobilitätsgemeinden. Vernetzt mit allen notwendigen Playern - wie den zuständigen Fachabteilungen im Land Niederösterreich, dem Verkehrsverbund Ost-Region (VOR), den ÖBB oder anderen Partnerorganisationen wie der Energie- und Umweltagentur (eNu) oder ecoplus – werden durch das Regionale Mobilitätsmanagement die Wege für die Gemeinden so kurz wie möglich gehalten. 

Das kostenlose Service für Mobilitätsgemeinden umfasst auch die Initiierung und Begleitung von Mobilitätsprojekten, sowie die Unterstützung bei Fördereinreichungen von Projekten (z.B. Radwege). In der Stadtgemeinde Berndorf setzt man auf umweltfreundliche Mobilität und ein verbessertes Wegenetz für alle Generationen: Neben den Bundes- und Landesstraßen sollen neue Geh- und Radwege geschaffen werden, um die vier Ortsteile Berndorfs stärker, autofreier und vor allem sicherer für Radfahrer und Fußgänger miteinander zu verbinden. Der Berndorfer Jugendgemeinderat initiiert ein Südbahn-Nachtshuttle um Jugendlichen eine sichere Heimfahrt in der Freitag- und Samstagnacht zu bieten und ein ausgedientes Gemeindefahrzeug wird im Herbst durch ein modernes Elektroauto fürs Bürgerservice ersetzt

„Mobilitätsmanagement“ ist ein Service der NÖ.Regional. Es unterstützt die Gemeinden in Niederösterreich in allen Fragen der regionalen Mobilität und ist ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort. Das Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at