05. April 2017

Mit Unterstützung des Interreg V-A Projektes ConnReg AT-HU wird der Regionspartnerschaft Schneebergland-Keszthely neues Leben eingehaucht. Am 5. April 2017 kamen Vertreterinnen aus der Region am Balaton nach Bad Fischau-Brunn, um neue Kooperationsansätze zu diskutieren.

Die Regionspartnerschaft Schneebergland-Keszthely-Heviz besteht bereits seit dem Jahr 2009. Seitdem wurden etliche gemeinsame Projekte in Angriff genommen:

  • Tourismus: Gegenseitige Bewerbungen der Touristischen Hauptattraktionen. 
  • Gesellschaft: Im Bereich demographischer Wandel ist sogar ein ETZ-Projekt namens Active Ageing entstanden. Dabei wurden gemeinsam innovative Ideen für die alternde Bevölkerung erarbeitet – z.B. ein mobiler Hausmeister für ältere Personen.
  • Energie: Auch hier hat die Kooperation zu einem ETZ-Projekt, nämlich REBE, geführt. Dabei wurde u.a. eine Ausbildung zum Thema Energieeffizienz entwickelt. 

    Nun möchten die Regionen mit neuem Elan und neuen Themen die Partnerschaft weiterentwickeln. Regionale Produkte, Traditionen und altes Handwerk sowie Naturschutz wurden bei einem gemeinsamen Workshop in Bad Fischau-Brunn diskutiert. Zuvor führte Bgm. Reinhard Knobloch die Gäste durch das Thermalbad und Rikki Schneider präsentierte den Schneebergland Genussladen als regionales Vorzeigeprojekt. 

    Die Kooperationsideen werden nun verfeinert und ein nächstes Treffen soll noch vor dem Sommer stattfinden.


    *Das Projekt ConnReg AT-HU wird im Rahmen des EU-Förderprogrammes INTERREG V-A Österreich-Ungarn durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.