24. Juli 2019

Im Zuge der Landesaktion NÖ Dorferneuerung konnten Mittel aufgestellt werden, um den Dorfplatz in Michelstetten neu zu gestalten. Die Bevölkerung gründete einen Dorferneuerungsverein, brachte Ideen und tatkräftige Hilfe mit ein - und kann nun das Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen genießen. Die NÖ.Regional stand dabei mit Rat und Unterstützung begleitend zur Seite.

Die Neuerrichtung des am Dorfplatz stehenden Feuerwehrhauses nahmen die Michelstettner Bewohner zum Anlass den zentralen Platz im Ort neu zu überdenken. Im Zuge dessen kam es auch zu der Gründung eines Dorferneuerungsvereins, der sogleich der Landesaktion beitrat. Die Lage mit Nahversorger, Gasthaus und FF-Haus bringt eine hohe Frequenz und somit war der Wunsch verständlich, einen Platz zu schaffen der zum Verweilen einlädt. Es wurden an den Rändern die Grünstreifen stark verbreitert und bepflanzt. Im Zentrum des Platzes wurde eine „Insel des Aufenthalts“ geschaffen. Auch diese wurde begrünt mit einem angelegten Bachlauf und Sitzmöglichkeiten. Ein wichtiges Anliegen war den Bewohnern die thematische Verflechtung mit dem Museum „Michelstettner Schule“, da ankommende Besucherbusse auf dem Platz halten und sich dann auf diesem auch aufhalten. So gibt es jetzt einen schönen Platz für Bewohner und Besucher, der vor kurzem mit großem Besucherandrang die offizielle Eröffnung feierte.

Die NÖ.Regional.GmbH begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.