21. Jänner 2021

Die Gemeinden, die zum Schwerpunkt Gesundheitsvorsorge intensiv zusammenarbeiten, wollen nun auch gemeinsam die neue Teststrategie des Landes NÖ unterstützen. Sie errichten in Kooperation eine Covid-Teststraße in Gablitz, die eine dauerhafte und kostenlose Testmöglichkeit für die Bevölkerung bietet - gut erreichbar und ohne lange Anfahrtswege.

Die Kleinregion „Wir 5 im Wienerwald“, bestehend aus Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach, Tullnerbach und Wolfsgraben arbeitet seit ihrer Gründung sehr intensiv zusammen. Eines der Schwerpunktthemen der Region ist die Gesundheitsvorsorge. Ganz im Sinne dieses Schwerpunktes wurden schon die beiden Covid-Flächentests im Dezember 2020 und im Jänner 2021 in allen fünf Gemeinden der Region professionell und reibungslos in enger Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen und den Freiwilligen Feuerwehren abgewickelt.

Nun soll auch die neue Teststrategie des Landes Niederösterreich, im gesamten Gebiet dauerhaft kostenlose Tests anzubieten, optimal für die Bevölkerung der Region umgesetzt werden. Die Bürgermeisterin von Wolfsgraben, Claudia Bock sowie die Amtskollegen Stefan Steinbichler (Purkersdorf), Peter Buchner (Mauerbach), Johann Novomestsky (Tullnerbach) und Michael Cech (Gablitz) waren sich sofort einig, eine zentrale Teststation in der Region soll lange Anfahrtswege – wie zuletzt nach St. Pölten – vermeiden und eine dauerhafte Testmöglichkeit in der Region zur Verfügung gestellt werden.

Mit der „Glashalle“ in Gablitz, direkt an der Bundesstraße 1 mit ausreichend Parkplätzen vor der Halle sowie Platz in der Halle selbst, war rasch eine optimale Örtlichkeit gefunden, die mangels Veranstaltungen derzeit auch zur Verfügung steht. Bereits im Dezember 2020 hat die Glashalle eine der Teststraßen der Gemeinde beherbergt und sich als sehr sicher bewährt. Auch das Rote Kreuz Purkersdorf-Gablitz und der Samariterbund Purkersdorf waren sofort mit im Boot und werden das Testpersonal, wie schon bei den bisherigen Tests stellen. Die Organisation der Tests vor Ort (Registrierung, Ausgabe der Tests sowie Auswertung der Ergebnisse) liegt in der Verantwortung der fünf Gemeinden. Dafür werden wieder freiwillige gesucht, die gegen eine Aufwandsentschädigung bei der Abwicklung helfen. Die Testzeiten wurden ganz bewusst so festgelegt, dass Tests möglichst flexibel an allen Werktagen möglich sind. Außerdem wird durch den Freitag-Nachmittag eine gute Möglichkeit für berufstätige vor dem Wochenende angeboten.

Sicherheit und Gesundheit für die Region, das ist das Ziel der fünf Bürgermeister*innen. Die dauerhafte, gemeinsame Teststraße ist ein weiteres Projekt, das diese Zielsetzung intensiv unterstützt. Sie unterstreicht die enge Zusammenarbeit zwischen den fünf Gemeinden sowie die perfekte Kooperation mit den Rettungsorganisationen.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional.GmbH serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.

„Kleinregionen“ sind Plattformen, die rasche Abstimmung und Informationsaustausch zwischen Gemeinden und Land ermöglichen und mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag in der Regionalentwicklung leisten. Die NÖ.Regional serviciert Kleinregionen und berät sie bei jeglichen kleinregionalen Aufgabenstellungen. Gemeinsam suchen wir nach regionalen, passgenauen Lösungen.