19. Februar 2018

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung übergab Langzeitobmann Josef Bruckner sein Amt als Obmann an Herbert Schagginger

Seit 1975 war Josef Bruckner Obmann des TDW Großschönau (Verein für Tourismus, Dorferneuerung und Wirtschaftsimpulse). Vieles, was in diesen 43 Jahren von ihm in die Wege geleitet wurde, hat die 1.200 Einwohner-Gemeinde nachhaltig geprägt. 
Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde das Wirken des Langzeitobmanns umfassend dargestellt. Dabei wurden die wesentlichsten Meilensteine der vergangenen vier Jahrzehnte anhand der Themen Infrastruktur, Soziales und Wirtschaft beleuchtet. 
Von der Gestaltung des Ortsangers bis zur ersten BIOEM (Bioenergiemesse) 1986 oder die zahlreichen Investitionen des Vereins wie z.B. der Erlebniskinderspielplatz oder die Neuauflage des Heimatbuches: Vieles, was heute von den Großschönauern als selbstverständlich erlebt wird, wurde durch den TDW initiiert und finanziert. Auch Arbeitsplätze wurden direkt und indirekt mit den verschiedenen Projekten geschaffen. Auf dem Gebiet des Umweltbewusstseins hat sich Großschönau in den vergangenen Jahrzehnten mittels der Bioenergiemesse, dem Passivhausdorf zum Probewohnen oder dem Sonnenplatz mit seiner Erlebniswelt und dem Forschungszentrum eine Marktführerschaft erarbeitet. 
In drei Gesprächsrunden erzählten Zeitzeugen aus verschiedenen Generationen von ihren Erlebnissen und ihrem Mitwirken beim TDW, wobei natürlich auch so manche lustige Anekdote ans Licht kam. Im Interview erzählte Josef Bruckner von seinen größte Erfolgen und Meilensteinen. Als wesentlichste Maxime erörterte Bruckner, dass es immer wichtig sei, authentisch zu bleiben und Ideen nicht von anderen abzuschauen. Er dankte auch den zahlreichen Wegbegleitern und Unterstützern, die ihm bei der Verwirklichung seiner vielfältigen Projekte zur Seite gestanden sind. Viele Gratulanten stellten sich mit Glückwünschen und Geschenken für das langjährige Wirken und die Zusammenarbeit ein. Maria Forstner – Landesobfrau der NÖ Dorf- und Stadterneuerung – unterstrich in ihrer Dankesrede die Vorreiterstellung von Großschönau bei der Aktion Dorferneuerung und die immer neuen Ideen des Vereines. „In Großschönau wurde schon Dorferneuerung gemacht, als diese noch gar nicht offiziell erfunden war!“

In der vorangegangenen Generalversammlung wurde Herbert Schagginger zum neuen Vereinsobmann gewählt. Ihm wünschten die Anwesenden alles Gute und viel Schaffenskraft für das neue Amt.