26. November 2019

Beim 3. BÖ-Forum der Stadterneuerung informierten sich über 50 Gemeindebürgerinnen und Bürger über die Topothek und die Freizeitfläche Ziegelofen. Das Format „BÖ-Forum“ wurde für die Stadterneuerung Böheimkirchen als passende Plattform für die BürgerInnenbeteiligung entwickelt. Zu verschiedenen Themen lädt die Gemeinde öffentlich ein, Projekt- und Konzeptvorstellungen werden mit Diskussionen und Möglichkeiten zur Mitarbeit ergänzt.

Sehr großes Interesse weckte der Vortrag von Mag. Alexander Schatek (ICARUS) über die Topothek (www.topothek.at), einer Onlineplattform zur digitalen Aufarbeitung der lokalen Geschichte. Fotos und Filme können digitalisiert, beschrieben und online zur Verfügung gestellt werden. In Niederösterreich gibt es bereits einige sehr erfolgreiche Topotheken – Böheimkirchen möchte sich ebenfalls diesem Thema widmen.

Das zweite große Thema des 3. BÖ-Forums war die naturnahe Bewegungs- und Freizeitfläche Ziegelofenweise. Das Gestaltungskonzept von DI Monika Biermaier (Natur im Garten) wurde vorgestellt und diskutiert. Unter dem Motto „Treffen, Bewegen, Naturnähe“ liegt der Schwerpunkt in der naturnahen Ausgestaltung und Bepflanzung (Obstgehölze und Naschhecken, Kreislaufgarten ….) sowie in der Gestaltung eines Treffpunktes mit, im Idealfall noch lokalen, Ziegeln sowie Flächen für Bewegung.

Im Frühjahr 2020 wird es das nächste BÖ-Forum mit dem Thema „Studie Stöcklareal“ geben.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional.GmbH ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.