31. März 2021

Nach einem mehrjährigen Planungsprozess ist es nun soweit: seit 29. März fahren in den rund 90 Gemeinden in den Bezirken Gänserndorf und Mistelbach die Regionalbusse auf neuen Linien und in einem neuen und vielfach auch verdichteten Takt.

Die jährliche Kilometerleistung wurde auf ca. 8 Mio. Kilometer gesteigert. Den 200.000 Einwohnern der Region steht nun mit gut ausgestatteten und barrierefreien Bussen ein deutlich verbessertes ÖV-Angebot zur Verfügung. Das Team des Mobilitätsmanagements Weinviertel der NÖ.Regional unterstützte diesen Prozess tatkräftig. Seine Aufgabe war es eine gute Kommunikation mit den Gemeinden sicher zu stellen.

Die Informationsarbeit mit den betroffenen Gemeinden startete bereits im Herbst 2018. Damals lud das Mobilitätsmanagement die Gemeinden zu 5 regionalen Veranstaltungen, bei denen die Experten des Verkehrsverbundes Ostregion (VOR) über Details und Hintergründe zur laufenden europaweiten Ausschreibung des neuen Busverkehrs berichteten. Die Gemeinden wurden eingeladen ihre Anliegen zum Busverkehr in den Planungsprozess einzubringen und dieses Angebot wurde vielfach genutzt.

In weiterer Folge wurden die Bürgermeister und Mobilitätsbeauftrage durch regelmäßige Kontaktaufnahme über den Fortschritt der Arbeit informiert. Dieser Kommunikationsprozess verdichtete sich zunehmend ab Herbst 2020, als der Zuschlag der Ausschreibung an die beiden leistungsfähigen Busunternehmen mit entsprechenden Erfahrungen im Bestandsverkehr, Dr. Richard und Gschwindl, erfolgte. Mehrere ausführliche Informations-Emails, eine online-Gemeindeinformation an der über 2/3 der Gemeinden teilnahmen und Telefonate mit allen Gemeinden füllten die Monate bis zum Frühjahr.

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass sich die Gemeinden aktiv an diesem Arbeitsprozess beteiligten. Sie reagierten auf die Informationen und Anfragen zu Haltestellennamen, Schülergelegenheitsverkehr, Errichtung von Bushaltestellen und anderes mehr. Weiters waren sie auch wichtige Multiplikatoren bei der Öffentlichkeitsarbeit vor dem Betriebsstart. So brachten sie die zur Verfügung gestellten Unterlagen zum neuen Busverkehr in ihre Gemeindezeitungen und auf ihre Gemeindehomepages.

Die gute Kooperation mit den Gemeinden und die stets abgestimmte Zusammenarbeit zwischen dem Team des VOR und dem Team des Mobilitätsmanagements Weinviertel führten schlussendlich dazu, dass der Betriebsstart im März 2021 gut verlief.

Detaillierte Informationen zum neuen Busverkehr finden Sie hier
 

Foto: VOR-Regionalbus_2021(C)VOR_Bollwein
Copyright VOR - Bollwein