03. November 2020

Seit 2004 arbeiten die sechs Gemeinden des Lainsitztals (Bad Großpertholz, Großschönau, Moorbad Harbach, St. Martin, Unserfrau-Altweitra und Weitra) auf kleinregionaler Ebene zusammen. Nun konnte der neu erarbeitete kleinregionale Strategieplan präsentiert werden.

Als Schwerpunktthemen für den Zeitraum bis 2024 legten die Gemeinden „Wirtschaft und Arbeitsmarkt“, „Natur und Umwelt“, „Kleinregionale Identität“ und „Gesundheit und Soziales“ fest. In diesen Bereichen sollen in den folgenden Jahren vermehrt Projekte und Initiativen umgesetzt werden (Bsp. siehe Kasten).

„Wirtschaft und Arbeitsmarkt“: flächendeckende Breitbandverbindung, bessere Nutzung digitaler Möglichkeiten, Durchführung von regionalen Energieversorgungsprojekten

„Natur und Umwelt“: Weiterführung der Klima- und Energiemodellregion Lainsitztal, Wissensvermittlung zu umweltrelevanten Themen (Bauen und Wohnen, Energie- und Ressourceneffizienz), Verbesserung der Möglichkeiten für den Alltagsradverkehr, Projektumsetzung „Raus aus dem Öl“

„Kleinregionale Identität“: vermehrte Berichterstattung zu kleinregionalen Aktivitäten, identitätsstiftende Veranstaltungen weiterführen (z.B. Adventmarkt Weitra, BIOEM, Bierkirtag)

„Gesundheit und Soziales“: Aktivitäten zum Thema „mentale Gesundheit“, Informationssammlung zum gesamt-kleinregionalen Gesundheits- und Sozialangebot

Die sechs Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Kleinregion treffen sich in regelmäßigen Abständen, um regionale Themen zu behandeln und Erfahrungen auszutauschen. Sprecher Patrick Layr (Bgm. Weitra): „Die sechs Gemeinden haben eine jahrelange Tradition in der Zusammenarbeit, wir haben viele gemeinsame Schwerpunkte in der Kleinregion. Diese intensive Kooperation bringt viele Vorteile und ermöglicht die Umsetzung von gemeinsamen Initiativen.“

Nicht nur auf Bürgermeisterebene wird zusammengearbeitet: auch im Gesundheitsbereich, auf Ebene der Klima- und Energiemodellregion oder im Schulwesen gibt es zahlreiche Kooperationen innerhalb der sechs Gemeinden. Auch Amtsleitertreffen stehen am Arbeitsprogramm der Kleinregion Lainsitztal.

Begleitet und moderiert wurden sowohl der Strategieprozess als auch die laufenden Abstimmungsprozesse von Regionalberaterin Elisabeth Wachter (NÖ.Regional).