Jetzt einreichen bis 24. März 2022 (17:00 Uhr Brüsseler Zeit)

Zielgruppen: Städte und Gemeinden


Themenbereich: Gemeindepartnerschaften

Thematisch behandelt eine Gemeindepartnerschaft zumindest eine dieser vier Prioritäten:

- Europäisches Erbe und kulturelle Vielfalt
- Europäische Integration im Geiste der Solidarität
- Europäische Zukunftsdebatte
- COVID-19 in den Gemeinden

Eckpfeiler für Partnerschaften:

  • Mindestens zwei Gemeinden aus unterschiedlichen Staaten (EU und assoziierte Länder).
  • Mindestens 50 Teilnehmer, davon mindestens 25 Gäste aus den Partnergemeinden.
  • Laufzeit: max. 12 Monate

Förderungen bis 30.000 Euro, berechnet wird eine Pauschale auf Grundlage der Anzahl der Teilnehmer.

Themenbereich: Gemeindenetzwerke

Thematisch befasst sich ein Gemeindenetzwerk im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten mit Fragen der Zukunft Europas und der europäischen Demokratie auf Gemeindeebene. Diese umfassen folgende Themen:

- EU-Bürgerschaftsrecht
- Auftreten gegen Diskriminierung und Rassismus
- Einbeziehung von Minderheiten
- Europäische Grundrechtecharta
- COVID-19 in den Gemeinden

Eckpfeiler für Netzwerke:

  • Mindestens fünf Gemeinden aus fünf unterschiedlichen Ländern, davon mindestens drei EU-Mitgliedstaaten.
  • Aktivitäten müssen in mindestens zwei unterschiedlichen Ländern stattfinden.
  • Laufzeit: 12-24 Monate

Keine Förderobergrenze - Förderungen werden individuell für jede geplante Aktivität anhand der Teilnehmer aus den Partnergemeinden sowie der Anzahl der beteiligten Länder berechnet.

Gesamtbudget: 6.945.135 Euro

Gemeindepartnerschaften: 2.745.135 Euro

Gemeindenetzwerk: 4.200.000 Euro

Weiterführende Informationen finden Sie im Dokument des Calls.